Hogwarts-Unterricht für "Muggles"! Vor 20 Jahren veröffentlichte J.K. Rowling (51) "Harry Potter und der Stein der Weisen". Mit ihrer Fantasy-Reihe über den jungen Zauberlehrling, der den bösen Lord Voldemort bekämpft, prägte sie eine ganze Generation. Sieben Bücher und einige Kurzgeschichten später war dann vorerst Schluss mit den Abenteuern aus der Magierschule Hogwarts. Bis jetzt! Kommenden Herbst erscheinen zwei neue Bände!

"Harry Potter – A History of Magic, The Book of the Exhibition" und "Harry Potter, A Journey Through a History of Magic" sind die Titel der neuen Werke, wie der britische Verlag Bloomsbury verkündet hat. Das erste soll ein Begleitwerk zur Potter-Ausstellung in der British Library in London darstellen. In dem Buch können sich sogenannte "Muggles", Menschen ohne Zauberkräfte, über die Unterrichtsfächer von Hogwarts informieren. Das zweite Buch thematisiert die Geschichte des Hexenwerks ausführlicher. Wie genau die deutschen Ausgaben heißen werden, ist noch nicht bekannt.

J.K. Rowling hat die beiden Bücher übrigens nicht selbst geschrieben. Sie arbeite aktuell ausschließlich an der Fortsetzung von "Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind". Was meint ihr? Ist ein anderer Autor überhaupt fähig, Geschichten über das Harry Potter-Universum zu erfinden? Stimmt in der Umfrage ab!

Richard Harris als Albus DumbledoreAFP / Getty Images
Richard Harris als Albus Dumbledore
Rupert Grint, Alan Rickman und Daniel Radcliffe in Harry PotterWENN.com
Rupert Grint, Alan Rickman und Daniel Radcliffe in Harry Potter
J.K. Rowling bei einer PremiereAngela Weiss / Staff / Getty Images
J.K. Rowling bei einer Premiere
Was haltet ihr davon, dass J.K. Rowling die neuen Bücher nicht selbst geschrieben hat?3104 Stimmen
2782
Total doof! Dann ist es ja gar kein richtiges "Harry Potter"-Buch!
322
Ich finde es toll! Das bringt vielleicht mal frischen Wind rein!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de