Hacker-Alarm! Sängerin Ariana Grande (24) ist am Freitag Opfer eines fiesen Eindringlings auf Social-Media geworden. Der Hacker hatte sich in den Twitter-Account der 24-Jährigen geschlichen und heimlich rassistische Texte und Grusel-Bilder veröffentlicht. Rapperin Nicki Minaj (34) hat eines der Bilder kommentiert – und ist direkt selbst bedroht worden!

Mit einem nachdenklich schauenden Smiley hatte die flippige Nicki auf eines der üblen Bilder reagiert, das der Eindringling in Arianas Namen postete. Die Antwort des Übeltäters: Er drohte der 34-Jährigen! "Worüber zur Hölle redest du? Du bist die Nächste", griff der Störenfried Nicki an. Ob der Internet-Fiesling es wirklich auf die Rapperin abgesehen hatte oder sie nur einschüchtern wollte? Die Accounts der beiden Musikerinnen sind zumindest nach wie vor online – und frei von üblen Bildern oder Hass-Postings.

Die "Side to Side"-Interpretin Ariana nahm den Übergriff mit Humor. Auf Instagram postete sie noch am selben Tag das Kurz-Video einer schreienden Frau und richtete sich mit dem Titel "Ihr alle, als ich heute morgen gehackt wurde" amüsiert an ihre Follower.

Hacker-Posting gegen Nicki Minaj auf Ariana Grandes Twitter-AccountTwitter / Michael Sentino
Hacker-Posting gegen Nicki Minaj auf Ariana Grandes Twitter-Account
Rapperin Nicki MinajDerrick Salters/WENN.com
Rapperin Nicki Minaj
Ariana Grande beim Konzert "One Love Manchester"Getty Images/Dave Hogan for One Love Manchester
Ariana Grande beim Konzert "One Love Manchester"
Findet ihr es gut, dass Nicki sich für ihre Freundin Ariana gegen den Hacker eingesetzt hat?214 Stimmen
206
Total lieb von ihr! Sowas nennt sich eine echte Freundin.
8
Ganz schön riskant von Nicki! Da ist es klar, dass der Fiesling sie bedroht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de