Diese Trennung kam doch ganz schön überraschend! Eigentlich schienen Chris Pratt (38) und Anna Faris (40) trotz Mega-Erfolg in Hollywood das perfekte Paar abzugeben. Am Montag gaben sie jedoch ihre geplante Scheidung bekannt. Lange hatten die zwei versucht, ihre Beziehung zu retten, doch das war ihnen anscheinend nicht mehr gelungen. Nun überschlagen sich die Spekulationen, was wirklich zum Ehe-Aus der Stars geführt hat und angeblich soll es etwas mit der Familienplanung zu tun haben.

Wie ein Insider TMZ verriet, wünsche sich Anna mehr Kinder und eine Familie, die zusammen auf Dauer an einem Ort lebt. Chris allerdings hat sich in den vergangenen Jahren zu einem gefragten Schauspieler entwickelt und muss für Dreharbeiten teilweise Monate verreisen. Genau deshalb wolle er auch vorerst die Familie nicht vergrößern, denn das würde noch mehr Aufwand für die Organisation von Karriere und Privatleben erfordern. Da er sich mit Anna anscheinend in diesem Punkt nicht einig werden konnte, folgte nun schließlich die Trennung.

Trotz allem werde Sohn Jack Pratt (4) für das Ex-Paar immer an erster Stelle stehen. Wie die Quelle bestätigte, möchten Chris und Anna ihr Bestes geben, um ihm weiterhin gute Eltern zu sein und ein harmonisches Verhältnis zueinander zu pflegen.

Chris Pratt, Anna Faris und ihr Sohn Jack Pratt im April 2017
Getty Images
Chris Pratt, Anna Faris und ihr Sohn Jack Pratt im April 2017
Anna Faris und Chris Pratt bei der "Guardians of the Galaxy Vol. 2"-Premiere in Hollywood 2017
Getty Images
Anna Faris und Chris Pratt bei der "Guardians of the Galaxy Vol. 2"-Premiere in Hollywood 2017
Anna Faris, Chris Pratt und ihr Sohn Jack auf dem Walk of Fame in Hollywood
Getty Images
Anna Faris, Chris Pratt und ihr Sohn Jack auf dem Walk of Fame in Hollywood
Hätte ein Baby die Beziehung von Chris Pratt und Anna retten können?286 Stimmen
216
Nein, das wäre auch nicht gut gegangen
70
Ja, vielleicht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de