Ende Juni schockte Sophia Wollersheim (29) mit einem kontroversen Eingriff nicht nur ihre Fans. Um eine schlankere Taille zu bekommen, ließ sich die Noch-Ehefrau von Bert Wollersheim (66) vier Rippen entfernen. Für diese OP-Maßnahme hagelte es ordentlich Kritik. Was sie über die Hater denkt, verriet die Blondine jetzt in einem Interview.

"Mir geht das alles so was von am Arsch vorbei", erklärte Sophia gerade gegenüber RTL. Sophia steht zu ihrer Entscheidung und kann auf die negativen Kommentare anderer nur zu gern verzichten: "Ich lebe mein Leben. Wem das nicht gefällt, so what, da ist die Tür!" Mit der Operation wolle sich die 29-Jährige neu erfinden. Das Ziel: wie eine menschliche Puppe auszusehen.

Dass sich Sophia durch den Shitstorm, der ihre Mini-Taille ausgelöst hat, nicht unterkriegen lässt, machte sie bereits vor Kurzem in einem Instagram-Post deutlich: "Ich amüsiere mich mittlerweile über oberflächliche Menschen, aus denen der pure Hass spricht." Was meint ihr? Ist das wirklich der richtige Weg, um die Hater zu besänftigen? Macht mit bei unserer Umfrage.

Sophia Vegas in Düsseldorf 2018
Mathis Wienand / Freier Fotograf
Sophia Vegas in Düsseldorf 2018
Farrah Abraham, Phoebe Price & Sophia Wollersheim auf einer Oscar-Party
Dimitrios Kambouris/Getty Images for EJAF
Farrah Abraham, Phoebe Price & Sophia Wollersheim auf einer Oscar-Party
Sophia Wollersheim bei der Thomas Rath Fashion Show in Düsseldorf
Mathis Wienand/ Getty Images
Sophia Wollersheim bei der Thomas Rath Fashion Show in Düsseldorf
Ist das wirklich der richtige Weg, um Sophia Wollersheims Hater zu besänftigen?265 Stimmen
157
Ja! Die Hater sagen klar und deutlich ihre Meinung, da muss sich Sophia nicht zurückhalten!
108
Das ist der falsche Weg. So bringt sie doch nur noch mehr Leute gegen sich auf.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de