Im September wurde bekannt, dass Sarah Knappik (31) ihre Promi Big Brother-Kollegin Sarah Kern (48) verklagt hatte! Grund dafür: Die 48-Jährige behauptete in einem Interview, dass die ehemalige Dschungelcamp-Teilnehmerin im TV-Container mit Dominik Bruntner (24) auf der Toilette ein Techtelmechtel gehabt habe, das nicht im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Nun hat die Designerin für diese wohl erfundene Geschichte einen Maulkorb angelegt bekommen!

Dominik Bruntner und Sarah Knappik bei "Promi Big Brother"Promi Big Brother, Sat.1
Dominik Bruntner und Sarah Knappik bei "Promi Big Brother"

Die Ex-GNTM-Kandidatin beschuldigte die Unternehmerin, sich die Sex-Story mit Mister Germany lediglich ausgedacht zu haben – und hatte damit Erfolg vor Gericht! Wie Bild berichtete, habe das Landgericht Köln beschlossen, Sarah Knappik Recht zu geben. Sollte die Kern noch einmal mit ihrer Behauptung gegen ihre Namensvetterin schießen, müsse sie laut Gerichtsurteil bis zu 250.000 Euro Ordnungsstrafe zahlen. Wenn das TV-Gesicht die hohe Summe nicht aufbringen kann, habe die Modeschöpferin auch die Wahl, stattdessen sechs Monate in Ordnungshaft zu gehen.

Sarah Kern beim "Promi Big Brother"-Finale 2017Andreas Rentz / Getty Images
Sarah Kern beim "Promi Big Brother"-Finale 2017

Wie sich die Zweifachmama nach diesem Urteil wohl fühlt? Nachdem vor mehreren Wochen bei ihr die Klage vom Anwalt der Knappik eingetroffen war, äußerte sie sich gegenüber dem Magazin noch so: "Das Schreiben amüsiert mich. Ansonsten berührt mich das gar nicht!"

Sarah Kern, DesignerinHannes Magerstaedt / Getty Images
Sarah Kern, Designerin
Was haltet ihr von dem Gerichtsurteil?3989 Stimmen
1386
Lächerlich! Das hätten die beiden Sarahs auch unter sich klären können!
2603
Gerechtfertigt! Sarah Kern hat das Urteil für ihre fiese Aussage verdient!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de