Normalerweise sind sie ausverkaufte Hallen gewohnt, doch für die Kult-Girlband Atomic Kitten gab es auf ihrer Comeback-Tour jetzt eine peinliche Enttäuschung. Nur eine Handvoll Gäste wollte sich das exklusive Clubkonzert in Dubai anschauen. An dieser Misere sind die Sängerinnen aber nicht ganz unschuldig.

In einem Hotel in Dubai sollte am Mittwochabend die große Musiksause starten. Daraus wurde aber eine eher trostlose Zusammenkunft von nur 21 Fans, wie die Bild berichtet – und die bekamen nicht einmal die Original-Besetzung zu sehen. Auf der Bühne standen Zoe Birkett, eine britische Castingshow-Teilnehmerin, und Michelle Heaton, Sängerin der ehemaligen britischen Band Liberty X. Was für eine Mogelpackung für rund 45 Euro! Kein Wunder, dass sich kaum jemand den Fake-Atomic-Kitten-Auftritt ansehen wollte.

Doch wo waren die echten Girls? Liz McClarnon (36) konnte wegen ihrer Flugangst nicht nach Dubai reisen. Kerry Katona (37) war krank und Natasha Hamilton (35) hatte möglicherweise keine Lust, allein auf der Bühne zu stehen, denn was der Beweggrund für ihr Fernbleiben war, ist nicht bekannt. Wie hättet ihr reagiert? Wärt ihr auch gegangen oder hättet ihr euch das Konzert trotzdem angeschaut? Stimmt ab!

Liz McClarnon, Kerry Katona und Natasha HamiltonDaniel Deme/WENN.com
Liz McClarnon, Kerry Katona und Natasha Hamilton
Kerry Katona bei einer Award-ShowEamonn M. McCormack / Freier Fotograf / Getty Images
Kerry Katona bei einer Award-Show
Natasha Hamilton bei den "National Film Awards" 2017 in LondonEamonn M. McCormack/Getty Images
Natasha Hamilton bei den "National Film Awards" 2017 in London
Wie hättet ihr reagiert?2232 Stimmen
2061
Ich wäre auch gegangen. Eine Frechheit!
171
Ich hätte den zwei Mädels eine Chance gegeben und wäre geblieben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de