Seit Wochen beschäftigt Hollywood und die internationale Filmbranche nur ein einziges Thema: Sexismus gegenüber Frauen. Es fing damit an, dass Schauspielerinnen wie Rose McGowan (44) und Gwyneth Paltrow (45) den Produzenten Harvey Weinstein (65) der sexuellen Belästigung beschuldigten. Inzwischen melden sich immer mehr Frauen zu Wort und klagen noch weitere Medienschaffende an. Dieses ernste Thema beschäftigt auch Thor-Darstellerin Cate Blanchett (48), die nun ein wichtiges Statement setzte!

Bei den InStyle Awards wurde Cate als Stilikone ausgezeichnet. In ihrer Rede dankte sie nicht nur ihren Lieblings-Designern, sondern sprach auch über weibliche Selbstbestimmung. "Frauen lieben es, sich sexy anzuziehen. Doch das bedeutet nicht, dass wir mit euch schlafen wollen", stellte die 48-Jährige klar. Für sie selbst seien Stilikonen Frauen, die selber entscheiden würden, was, wann und wie sie etwas tragen. Die gesamte Rede könnt ihr euch hier ansehen.

Die gebürtige Australierin erwähnte Harvey Weinstein nicht namentlich in ihrer Rede. Doch es ist schwer vorstellbar, dass ihre Dankesrede nicht mit den Belästigungsvorwürfen gegen Harvey Weinstein und andere Filmemacher zusammenhängt. Nach dem Hollywood-Produzenten wird nun unter anderem auch dem Regisseur James Toback (72) sexuelle Belästigung von über 200 Frauen vorgeworfen.

Robert und Harvey Weinstein bei einem Event in New York
Mark Von Holden / Getty Images
Robert und Harvey Weinstein bei einem Event in New York
Kevin Spacey und Robin Wright bei den Tony Awards 2017
Getty Images
Kevin Spacey und Robin Wright bei den Tony Awards 2017
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Andreas Rentz/Getty Images
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Glaubt ihr, dass Cate Blanchett sich in ihrer Rede auf Harvey Weinstein un den Sex-Skandal bezieht?308 Stimmen
296
Ja, ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das einfach so gesagt hat!
12
Ich finde den Zusammenhang zu weit hergeholt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de