Er kommt aus den Skandalen nicht heraus: R. Kelly (50) soll vor einem Nachtclub in Hollywood einen autistischen jungen Mann beschimpft und sich über ihn lustig gemacht haben. Jetzt äußert sich der Sänger dazu auf Instagram: "Auf mich wirkte es absolut nicht so, als ob er Autismus hätte. Ich entschuldige mich bei ihm, falls das der Fall ist. Aber auf mich wirkte er einfach nur total betrunken." Die Eltern des Beleidigten wollen nun laut TMZ rechtliche Schritte gegen den "I Believe I Can Fly"-Interpreten einleiten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de