Er wollte aussehen wie Barbies Freund Ken! Dafür hat Reality-Star Rodrigo Alves (34) insgesamt 46 Schönheits-OPs über sich ergehen lassen – und all die Prozeduren scheinen sich für den gebürtigen Brasilianer gelohnt zu haben. Mittlerweile kann er sich vor Anfragen für TV-Shows kaum retten. Jetzt könnte eine völlig neue Aufgabe auf das Model warten: Rodrigo soll angeblich den nächsten Eurovision Song Contest moderieren!

Der internationale Gesangswettbewerb wird im Mai 2018 in Lissabon stattfinden. Wie verschiedene Quellen der Zeitung Daily Mail mitteilten, sei Rodrigo ein vielversprechender Kandidat, um durch die Veranstaltung zu führen. Einer dieser Insider behauptete: "Er ist zurzeit als Co-Moderator im Gespräch. Um die Show zu moderieren, muss man die Sprache des Gastgeber-Landes sprechen. Portugiesisch ist seine Muttersprache – außerdem spricht er Spanisch, Französisch, Italienisch, Englisch und Deutsch. Er würde also perfekt passen."

Mit Rodrigo als Moderator könnten sich die Fans außerdem auf einen extravaganten Abend freuen. "Er will sichergehen, dass er mindestens fünf verschiedene Outfits tragen wird – er will wirklich einen großen Auftritt hinlegen", berichtete die Quelle weiter. Wie findet ihr es, wenn Real-Life-Ken den Eurovision Song Contest moderiert? Stimmt ab!

Real-Life-Ken Rodrigo AlvesRocky/WENN
Real-Life-Ken Rodrigo Alves
Real-Life-Ken Rodrigo Alves am Flughafen in LondonFlynet / Splash News
Real-Life-Ken Rodrigo Alves am Flughafen in London
Rodrigo Alves in MailandMaHahui / Splash News
Rodrigo Alves in Mailand
Ist Rodrigo als ESC-Moderator die richtige Wahl?415 Stimmen
77
Ja! Das passt doch total zu ihm!
338
Nein, bloß nicht! Da gibt es wirklich bessere Alternativen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de