Am 19. November ist mit Charles Manson wohl einer der bekanntesten Massenmörder der Welt gestorben. Der Sektenführer war für seine letzten Tage aus dem Corcoran State Gefängnis – wo er eine lebenslange Haftstrafe absaß – in ein Krankenhaus verlegt worden. Dort war er dann nach nur fünf Tagen gestorben. Bisher wurde sein Ableben lediglich als natürlicher Tod bezeichnet. Erst jetzt ist die genaue Todesursache bekannt geworden!

Ein akuter Herzstillstand sei dem 83-Jährigen zum Verhängnis geworden. Das will das Onlinemagazin Radar Online der Sterbeurkunde des Verbrechers entnommen haben. Aber auch andere gesundheitliche Probleme sollen Einfluss auf seinen Tod gehabt haben. Demnach habe Manson schon mehrere Tage zuvor an schweren Atemproblemen und sogar schon seit Monaten an metastasierendem Darmkrebs gelitten haben.

Manson war in den 60er Jahren als Kopf der sogenannten Manson Family zu zweifelhaftem Ruhm gelangt. In dieser Rolle war er für den Tod von mindestens sieben Menschen verantwortlich. Sein berühmtestes Opfer war die Schauspielerin Sharon Tate (✝26). Die Frau von Starregisseur Roman Polanski (84) war zum Zeitpunkt ihrer Ermordung im neunten Monat schwanger gewesen.

Charles Manson, SektenführerSplash News
Charles Manson, Sektenführer
Charles  Manson, 1969supplied by WENN
Charles Manson, 1969
Sharon Tate und Roman Polanski, 1966Central Press / Getty
Sharon Tate und Roman Polanski, 1966


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de