Keine Lust mehr auf Serien? Elyas M'Barek (35) feiert aktuell im Kino wieder Mega-Erfolge mit dem dritten Teil von Fack ju Göhte. Während Kollegen wie Matthias Schweighöfer (36) sich jetzt mehr auf die Produktion von Serien konzentrieren, ist das vorerst nichts mehr für den gebürtigen Münchner. Er will lieber auf der großen Leinwand bleiben.

"Auch wenn ich weiß, dass Serien gerade sehr angesagt sind: Ich habe da momentan keine Ambitionen", sagte Elyas im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung. Den Grund sieht der 35-Jährige in seinen aktuellen Erfolgen: "Im Moment finde ich es toll, dass ich mir erarbeitet habe, als Kino-Gesicht zu gelten." Dabei begann die Karriere des Österreichers mit tunesischen Wurzeln eigentlich in den Serien Türkisch für Anfänger und Doctor's Diary.

Streaming-Dienste wie Amazon und Netflix überzeugen die Zuschauer mittlerweile mit ersten deutschen Produktionen. Der Schweighöfer-Thriller "You Are Wanted" geht schon bald in die zweite Staffel. Das aber kann Elyas noch nicht komplett davon überzeugen, selbst auch in einem solchen Format mitzuwirken: "Ich glaube, die Serie braucht noch ein bisschen, bis sie sich wirklich emanzipiert hat - in Deutschland, meine ich natürlich."

Elyas M'Barek bei der Premiere von "Fack ju Göhte"Clemens Bilan/Getty Images
Elyas M'Barek bei der Premiere von "Fack ju Göhte"
Matthias Schweighöfer in BerlinRalf Succo/WENN.com
Matthias Schweighöfer in Berlin
Elyas M'Barek auf dem roten Teppich des Deutschen FilmballsClemens Bilan / Getty Images
Elyas M'Barek auf dem roten Teppich des Deutschen Filmballs
Glaubt ihr, dass Elyas in den nächsten Jahren doch wieder in einer Serie mitspielt?847 Stimmen
487
Ja, klar – die sind doch so erfolgreich
360
Nein, er bleibt bei seiner Meinung


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de