Sam Smith (25) ist einer der ganz Großen im Musikbusiness, füllt Stadien und stürmt die Charts mit Hits wie "Stay With Me" oder "Too Good At Goodbyes". Auch privat läuft es bei dem Musiker eigentlich richtig rund. Erst neulich gab er seine Liebesbeziehung mit dem Tote Mädchen lügen nicht-Hottie Brandon Flynn (24) bekannt. Jetzt spricht der Megastar jedoch ganz offen darüber, dass er lange Zeit unter Selbstzweifeln litt: Seine Figur und sein äußeres Erscheinungsbild machten dem Briten zu schaffen.

"Als ich meine ersten Musikvideos drehte, war ich nicht zufrieden damit, wie ich aussah. Also versuchte ich die Bewegungen der Kamera zu kontrollieren", erzählte der Sänger in einem Interview mit dem V Magazine. "Ich war ein bisschen besessen. Ich schaute ständig in den Spiegel, kniff mich in meine Taille und wog mich jeden Tag. Mittlerweile bin ich an einem Punkt angekommen, an dem ich meine Dehnungsstreifen und meinen Körper liebe."

Obwohl der 25-Jährige die schwere Zeit wohl überstanden hat und wieder selbstbewusst auf der Bühne stehen kann, räumte er ein, dass sein Aussehen immer ein Thema für ihn bleiben werde: "Ich muss mich dazu anhalten, nur die richtigen Filme zu schauen, mir nicht bestimmte Werbebilder anzugucken und dann zu denken, dass mein Bauch auch so aussehen sollte. Ich kämpfe jeden Tag damit. Ich denke, dass Männer mehr darüber reden sollten."

Sam Smith beim Coachella 2016Kevin Winter/Getty Images
Sam Smith beim Coachella 2016
Brandon Flynn und Sam SmithInstagram / flynnagin11
Brandon Flynn und Sam Smith
Sam Smith beim Z100 Jingle Ball 2017Getty Images / Monica Schippner
Sam Smith beim Z100 Jingle Ball 2017
Hättet ihr erwartet, dass Sam Smith unter solchen Zweifeln gelitten hat?399 Stimmen
330
Na ja. Es ist menschlich, hin und wieder an sich zu zweifeln.
69
Nein! Das hätte ich bei einem so erfolgreichen Star nicht gedacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de