Für Sylvie Meis (39) endete das Jahr 2017 mit unschönen Schlagzeilen: Sie löste die Verlobung mit ihrem Charbel Aouad, dann wurde auch noch bekannt, dass sie von der jüngeren Victoria Swarovski (24) als Let's Dance-Moderatorin ersetzt wird. In einem Interview hat die Niederländerin jetzt verraten, wie sehr sie das alles mitgenommen hat.

Sylvie Meis und Charbel Aouad im April 2017Splash News
Sylvie Meis und Charbel Aouad im April 2017

Auch an einer Powerfrau wie Sylvie ist die turbulente Zeit offenbar nicht spurlos vorbeigegangen. "Es war eine ganz harte Zeit für mich. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich innerhalb eines Jahres verlobe und wieder trenne", sagte sie gegenüber Gala. Dennoch sei die Verlobung mit dem arabischen Unternehmer keineswegs überstürzt gewesen: "Ich habe mit ganzem Herzen Ja zu seinem Antrag gesagt. Doch leider reicht Liebe alleine manchmal nicht aus." Erst an ihrem Geburtstag Mitte April hatte Charbel seiner Sylvie die Frage aller Fragen gestellt. Doch schon im Oktober trennte sich das Paar wieder.

Sylvie Meis in MiamiFAMA PRESS / Splash News
Sylvie Meis in Miami

Schon kürzlich resümierte die Moderatorin, dass es für sie nicht leicht sei, einen Mann zu finden. "Das ist sehr, sehr schwierig. Das Privatleben ist ein Thema, das mir immer mal wieder in den Kopf kommt. Wie kriege ich das hin?", erklärte sie besorgt im RTL-Interview. Glaubt ihr, Sylvie findet bald ihr großes Glück? Stimmt ab!

Sylvie Meis bei "Let's Dance" 2016Sascha Steinbach/Getty Images
Sylvie Meis bei "Let's Dance" 2016
Glaubt ihr, Sylvie findet bald ihr großes Glück?1116 Stimmen
554
Ganz bestimmt.
562
Ich denke schon, dass es für sie schwierig werden kann.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de