Wenn das keine heftige Fahrt auf dem Bachelor-Karussell war! Kandidatin Samira Klampfl zog erst in der dritten Folge der Kuppelshow in den Kampf um Rosenkavalier Daniel Völz (32). Aber nicht nur die restlichen Ladys waren von dieser Situation nicht besonders angetan – auch die Nachzüglerin hatte sich ihr TV-Abenteuer ganz anders vorgestellt!

Im Interview mit Promiflash blickt Samira auf ihre Liebesjagd zurück. "Zu sehen, wie ich in die Villa einzog, war seltsam. Ich habe mich sofort wieder in die Situation zurückversetzen können und es hat sich ziemlich alleine gelassen angefühlt", bedauert sie. Kein Wunder: Nach ihrer überraschenden Ankunft in der Mädelsvilla hatten so einige wütende Rosenjägerinnen ihre Krallen gegen sie ausgefahren. "Nicht schön zu sehen, was die Mädchen dachten und wie sie mir gegenübergetreten sind", gibt der sonst so selbstbewusste Single zu und stellt ein für alle Mal klar: "Ich muss mich nicht erklären, später als alle anderen einzusteigen, war nicht meine Idee."

In der vergangenen Bachelor-Folge wurde Samira das Buhlen um den knutschbegeisterten Junggesellen dann aber zu viel. Die langbeinige Beauty verzichtete auf eine Rose – aber nicht etwa ihrer Konkurrentinnen wegen: Tatsächlich ging der hoffnungslosen Romantikerin das schamlose Verhalten des Charmebolzens gegen den Strich.

Bachelor-Kandidatin Samira Klampfl beim Villa-EinzugMG RTL D
Bachelor-Kandidatin Samira Klampfl beim Villa-Einzug
Samira Klampfl, Yeliz Koc und Daniel Völz bei ihrem Bachelor-DateMG RTL D
Samira Klampfl, Yeliz Koc und Daniel Völz bei ihrem Bachelor-Date
Samira Klampfl, TV-StarInstagram / samirayasminleila
Samira Klampfl, TV-Star
Hättet ihr das Angebot eines verspäteten Einzugs angenommen?1781 Stimmen
1212
Niemals! Es ist doch klar, dass man damit alle Kandidatinnen gegen sich aufbringt.
569
Auf jeden Fall – dabei sein ist alles, egal was die anderen denken.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de