Sie stand zum letzten Mal bei Olympischen Spielen auf den Skiern! Vor wenigen Stunden bestritt Lindsey Vonn (33) ihr finales Rennen auf einer Olympia-Piste. Auch wenn der blonde Bretterprofi beim Abfahrtslauf alles gab, reichte es am Ende in Pyeongchang nur für Bronze. Dabei wollte Lindsey doch noch einmal für einen ganz bestimmten verstorbenen Verwandten siegen!

Kurz nachdem die US-Amerikanerin ihr inzwischen drittes olympisches Edelmetall gewonnen hatte, verdrückte Lindsey doch noch ein paar Tränen im Interview: "Ich hatte die Hoffnung, dass ich für meinen Opa gewinnen kann. Aber das hat nicht geklappt", offenbarte sie gegenüber Eurosport. Für die richtige Portion Glück hatte sich die 33-Jährige sogar die Initialen ihres geliebten Großvaters Don Kildow auf den Helm geschrieben. Er war bereits im November 2017 gestorben.

Doch am Ende siegte Lindseys Lächeln doch noch über die Tränen und die Ex von Tiger Woods (42) freute sich noch einmal richtig über ihren dritten Platz: "Ich habe alles gegeben und bin sehr stolz auf das, was ich erreicht habe", erzählte das Pisten-Ass beflügelt. Gegen wen sich die Sportlerin geschlagen geben musste? Beim spannenden Abfahrtskampf holten sich Ragnhild Mowinckel aus Norwegen Silber und Sofia Goggia aus Italien Gold.

Lindseys Interview könnt ihr euch hier hier ansehen.

Lindsey Vonn bei den MTV Movie Awards, Juni 2019
Getty Images
Lindsey Vonn bei den MTV Movie Awards, Juni 2019
Sportlerin Lindsey Vonn
Getty Images
Sportlerin Lindsey Vonn
P. K. Subban und Lindsey Vonn bei den MTV Video Music Awards 2019
Getty Images
P. K. Subban und Lindsey Vonn bei den MTV Video Music Awards 2019
Hättet ihr Lindsey die Goldmedaille in Südkorea gegönnt?292 Stimmen
212
Ja, das wäre der perfekte Abschluss für ihre Olympia-Karriere gewesen.
80
Nein, wenn die Italienerin besser war, hat sie sich die Goldmedaille verdient.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de