Das britische Königshaus gerät mal wieder ins Schweinwerferlicht! Offenbarungen von Prinzessin Dianas (†36) ehemaligem Butler Paul Burrell lassen Prinz Charles (69) in keinem guten Licht dastehen. Paul, der im australischen Dschungel gerade an der Serie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" teilnimmt, gab gegenüber einer Campkollegin pikante Details preis: In der Nacht von Prinz Harrys (33) Geburt, soll Charles Diana das Herz gebrochen haben.

Der ehemalige Bedienstete der Windsors plaudert gerne mal aus dem Nähkästchen, wenn es um seine Zeit bei den britischen Royals geht. Diesmal will er von Lady Di höchstpersönlich erfahren haben, wie sehr Charles ihr nach der Geburt wehgetan habe. Der Prinz soll erst nach der anstrengenden, neunstündigen Geburt zu Diana ins Krankenhaus gekommen sein. Nachdem er seinen Sohn gesehen habe, habe er laut Express zu seiner Frau gesagt:"Jetzt habe ich einen Thronfolger und einen Ersatz. Meine Arbeit ist getan." Anschließend habe er keine Zeit verlieren wollen, da er mit Camilla für das Theater verabredet gewesen sei. Diana habe in diesem Moment gespürt, dass ihre Ehe mit dem britischen Prinzen nicht mehr zu retten sei.

Lady Di war den Erzählungen des Butlers nach, am Boden zerstört und weinte sich in dieser Nacht in den Schlaf. Die elf Jahre anhaltende Ehe war für Diana eine sehr belastende Zeit. Sie war psychisch ausgelaugt und auch physisch sah man ihr das Leiden an. Der einzige Halt in dieser schweren Zeit waren ihre beiden Söhne William (35) und Harry. 1995 riet Queen Elizabeth (91) dem unglücklichen Ehepaar dann zur Scheidung. Zehn Jahre später heiratete Charles seine Jugendliebe Camilla Parker Bowles (70).

Prinz Charles und Prinzessin Diana mit ihrem Sohn HarryTim Graham / Kontributor / Getty Images
Prinz Charles und Prinzessin Diana mit ihrem Sohn Harry
Prinzessin Diana und Prinz Charles 1983 in AustralienPhoto by Patrick Riviere/Getty Images
Prinzessin Diana und Prinz Charles 1983 in Australien
Prinz Charles und Camilla Parker Bowles beim Royal Ascot 2016Chris Jackson / Getty Images
Prinz Charles und Camilla Parker Bowles beim Royal Ascot 2016
Ist Prinz Charles' Verhalten zu entschuldigen?7794 Stimmen
7538
Nein, seine Reaktion war gefühlslos und ist nicht zu verzeihen.
256
Ja, Prinz Charles und Diana befanden sich in einer schwierigen Zeit.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de