Der königliche Terminkalender ist prall gefüllt. Prinzessin Madeleine von Schweden (35) erwartet in Kürze ihr drittes Kind. Deshalb werden nun die letzten Vorbereitungen getroffen. Den royalen Nachwuchs feiern die Schweden traditionell mit vielen Veranstaltungen, zu denen die Einladungen bereits verschickt sind. Anhand dieser und anderer Verpflichtungen des Königshauses lässt sich der Geburtstermin auf einen bestimmten Zeitraum im März einschränken.

Wichtigstes Ereignis nach der Geburt ist der Dankesgottesdienst, zu dem der König bereits eingeladen hat. Und da Carl Gustaf (71) und seine Frau Silvia (74) laut Gala vom 21. bis zum 24. März in Mexiko City sein werden, bleibt nur bis dahin eine Lücke im Kalender, in der Prinzessin Madeleine ihr Baby zur Welt bringen könnte. Bis zum 20. März sollte das freudige Ereignis also stattgefunden haben. Schließlich will das Königspaar die Geburt seines Enkelkindes mit Sicherheit nicht verpassen. Für ihre Schwester Victoria (40) könnte dieser Zeitplan allerdings etwas eng werden, da sie vom 14. bis zum 17. März die paralympischen Spiele in Südkorea besucht. Das spricht wiederum dafür, dass es schon Mitte oder Anfang des Monats so weit sein sollte.

Bereits im Februar hat Prinzessin Madeleine ihre Wohnung in London verlassen, um die letzten Wochen bis zur Niederkunft in ihrer Heimat Stockholm zu verbringen. Wo sie und ihr Mann Chris O'Neill (43) nach der Geburt letztendlich leben werden, ist noch nicht bekannt.

Prinzessin Madeleine, Chris O'Neill und Prinzessin Leonore bei der Hochzeit von Carl PhilipJONATHAN NACKSTRAND/AFP/Getty Images
Prinzessin Madeleine, Chris O'Neill und Prinzessin Leonore bei der Hochzeit von Carl Philip
Königin Silvia und König Carl Gustaf von SchwedenPromiflash
Königin Silvia und König Carl Gustaf von Schweden
Prinzessin Madeleine von Schweden und Ehemann Chris O'NeillAndreas Rentz/ Getty Images
Prinzessin Madeleine von Schweden und Ehemann Chris O'Neill
Glaubt ihr, dass der royale Zeitplan aufgeht?974 Stimmen
504
Ja, die werden sich schon etwas dabei gedacht haben!
470
Vielleicht, aber so genau lässt sich eine Geburt nicht planen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de