Er kam, sah und siegte – auch ohne Goldkehlchen! Heute Abend endet der RTL-Casting-Wahnsinn im diesjährigen Kampf um den DSDS-Titel. Zum letzten Mal haben willige Gesangstalente die Chance, die Jury um Dieter Bohlen (64) von ihrer Stimme zu überzeugen. Manchmal reicht aber auch einfach nur ein Talent zum Performen. Kandidat Marlo Esderts' musikalische Darbietung fiel bei den Profis zwar durch. Sein ausgefallener Auftritt sicherte ihm trotzdem das Ticket in den Recall!

Der Hagener hatte keine Scheu, direkt das gesamte Studio für seinen Auftritt zu nutzen. Einmal ums Jury-Pult herum zückte Marlo entspannt seinen mitgebrachten Regenschirm und ließ einen Schauer Konfetti auf Mousse (51) T. und Co. nieder. Eine Idee, die Eindruck hinterließ. Denn seine Performance des Meghan Trainor-Hits "Dear Future Husband" ließ zu wünschen übrig. "Ich war ganz traurig, dass du nicht singen kannst", meinte Carolin Niemczyk (27). Dieter war da ein wenig gnädiger: "Du kannst nicht besonders gut singen, aber viel schlechter als Daniel Kübelböck warst du nicht."

Das "Go" für die nächste Casting-Runde bekam Marlo von allen außer Musikerin Caro. Der Grund: Er habe den Mut, etwas anders zu machen. Was meint ihr – kann es Marlo mit einer ausgefallenen Show weit bringen? Stimm dazu in der Umfrage unter dem Artikel ab.

Kandidat Marlo Esderts aus Hagen im DSDS-StudioMG RTL D / Stefan Gregorowius
Kandidat Marlo Esderts aus Hagen im DSDS-Studio
Mousse T., Carolin Niemczyk, Ella Endlich und Dieter BohlenMG RTL D / Stefan Gregorowius
Mousse T., Carolin Niemczyk, Ella Endlich und Dieter Bohlen
Dieter Bohlen bei DSDS 2018MG RTL D / Stefan Gregorowius
Dieter Bohlen bei DSDS 2018
Kann es Marlo mit einer ausgefallen Show weit bringen?403 Stimmen
318
Auf keinen Fall. Das reicht einfach nicht.
85
Doch klar, heutzutage geht das.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de