Statt Brustwarzen hat sie nur noch kreisrunde Löcher! Mitte November ließ Patricia Blanco (47) eine folgenschwere Bruststraffung an sich durchführen: Aufgrund einer zu geringen Durchblutung nach dem Eingriff verfärbten sich die Nippel der Reality-TV-Bekanntheit schwarz – und starben tragischerweise ab! Das tote Gewebe auf ihren Brüsten musste mittlerweile entfernt werden – die Tochter von Roberto Blanco (80) wird mit riesigen offenen Wunden zurückgelassen!

Täglich muss die Brünette nun die runden unverheilten Verwundungen mit Wasser und einem Desinfektionsspray reinigen. Mit speziellen Schwämmen bedeckt Patricia dann das rohe Fleisch und legt anschließend einen Verband an. Für die 47-Jährige ein schrecklicher Zustand, wie sie Bild erzählte: "Ich habe körperliche Schmerzen. Noch schlimmer sind die seelischen Schmerzen. Wenn ich die Wunden pflege und dabei in den Spiegel schaue, muss ich weinen."

Zum Glück muss die Ex-Big Brother-Teilnehmerin nicht mehr lange mit dieser Situation leben: "Nächste Woche habe ich wieder einen Eingriff, wobei das tote Gewebe unter den Brustwarzen wieder abgeschabt und entfernt wird." Danach sollen in einer weiteren Operation die Wundflächen verkleinert werden – bis ihr in wenigen Wochen dann aus ihren Schamlippen neue Warzen geformt und angebracht werden sollen.

Patricia Blanco im Januar 2017Facebook / Patricia Blanco
Patricia Blanco im Januar 2017
Patricia Blanco bei einem BeautyeingriffInstagram / patriciablancoofficial
Patricia Blanco bei einem Beautyeingriff
Patricia Blanco und ihr Schönheitschirurg Dr. Wolfgang HeckerFacebook / Patricia Blanco
Patricia Blanco und ihr Schönheitschirurg Dr. Wolfgang Hecker
Wird Patricia die schreckliche Situation jemals verarbeiten können?3327 Stimmen
2327
Bestimmt nicht so einfach – die tragische Erinnerung wird sie wohl für immer verfolgen!
1000
Ja, ganz bestimmt! Sobald ihre Wunden verschlossen und die Nippel rekonstruiert sind, wird es Patricia wieder besser gehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de