Dieses Zweiergespann befindet sich im Fadenkreuz die Behörden! Julian Assange (46) floh im Jahr 2012 in die ecuadorianische Botschaft in London, um einer Auslieferung an die USA zu entgehen, wo dem Wikileaks-Gründer wegen Geheimnisverrats schlimmstenfalls die Todesstrafe drohen würde. Dort war er jedoch nicht allein – keine Geringere als die Sexbombe Pamela Anderson (50) stattete ihm mehrere Besuche ab, angeblich, um ihn zu unterstützen. Wegen dieser Treffen soll die Blondine jetzt vom FBI verhört werden!

"Das FBI will sie befragen – zu ihrer Beziehung mit Julian", verriet eine Quelle kürzlich gegenüber Radar Online. Von Interesse sei dabei besonders, was in der Zeit passierte, in der sich das skurrile Paar gesehen hat. Den Insider verwundern die Ermittlungen wenig: "Sie kann nicht Zeit mit einem internationalen Flüchtling verbringen, der sich in einer Botschaft versteckt, seine Rhetorik übernehmen und dann erwarten, dass das FBI das ignoriert."

Der gebürtige Australier reagierte mittlerweile auf Twitter: "Das FBI hat ein neues Ziel: Pamela Anderson!" Und die Baywatch-Ikone antwortete prompt recht unbeeindruckt von dem anstehenden Termin. "Pam steht zu ihm, auch, wenn es ihr Ärger einbringt", wisse die Quelle weiter. Die Blondine gab 2016 offen zu, dass sie sich mit dem Whistleblower treffe, eine Liebesbeziehung dementierte Pamela jedoch.

Julian Assange auf dem Balkon der ecuadorianischen Botschaft in London 2017Jack Taylor / Getty Images
Julian Assange auf dem Balkon der ecuadorianischen Botschaft in London 2017
Pamela Anderson beim "House of Mystery"-Photocall in KölnAndreas Rentz / Getty Images
Pamela Anderson beim "House of Mystery"-Photocall in Köln
Pamela Anderson bei einem L'Oreal Paris X Balmain Event in Paris 2017Pascal Le Segretain / Staff / Getty Images
Pamela Anderson bei einem L'Oreal Paris X Balmain Event in Paris 2017
Wie findet ihr es, dass Pamela Anderson sich unbeeindruckt von den Ermittlungen zeigt?428 Stimmen
365
Kann ich nachvollziehen! Wenn sie nichts zu verbergen hat, muss sie sich ja keine Sorgen machen!
63
Ich kann das nicht verstehen – sie weiß bestimmt nicht so recht, was da auf sie zukommt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de