Hat Gerda Lewis (25) Model-Potenzial oder nicht? Diese Frage beschäftigte die Jury um Heidi Klum (44) bei Germany's next Topmodel die letzten Wochen immer wieder. Der Vorwurf: Die 25-Jährige sei einfach zu sexy bei den Shootings. Auch die Fotografen kritisierten die Beauty teilweise sehr hart. Direkt beim ersten großen Shooting der Staffel warf John Rankin (51) ihr vor, eigentlich kein richtiges Model zu sein. Nach ihrem Rauswurf am Donnerstag äußerte sich Gerda nun erstmals dazu.

Ganz spurlos ging der negative Kommentar von Heidis Lieblingsfotografen nicht an dem Nachwuchsmodel vorbei. "Die Fotografen sind manchmal schon gemein. Die dürfen nicht vergessen, dass wir alle Mädchen sind, die absolut keine Model-Erfahrung haben. Kritik kann man natürlich äußern, aber manche haben das auf eine verletzende Art getan", sagte sie Bild im Interview. Auch in ihrer letzten Episode sah sie sich krassen Aussagen wie "Mir ist langweilig, sorry! Das ist schrecklich" ausgesetzt.

Was ihre Qualitäten als professionelles Mannequin angeht, stimmt Gerda definitiv nicht mit Rankin und Co. überein: "Die Modebranche ist meiner Meinung nach so breit gefächert. Ich passe eben nur nicht in die High-Fashion-Kategorie. Aber ich denke schon, dass ich als Model in der Sport- oder Bademode arbeiten könnte."

Model Heidi Klum auf dem Kid's Choice Award 2018
Christopher Polk / Getty Images
Model Heidi Klum auf dem Kid's Choice Award 2018
Haltet ihr Gerda für ein gutes Model?1890 Stimmen
1234
Auf jeden Fall, ihre Shootings waren auch nicht nur schlecht
656
Na ja, das war schon sehr viel "sexy" und zu wenig "Fashion"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de