Findet die Familienstreitigkeit ein Ende? Anfang März wurde eine Diskussion zwischen Tommy Lee (55) und seinem Sohn Brandon Lee (21) mit Faustschlägen anstatt Argumenten beendet. Der Sohn von Pamela Anderson (50) schlug seinen Vater krankenhausreif. Der Rocker war hinterher sehr wütend auf seinen Sprössling und wollte, dass der die Konsequenzen zu spüren bekomme. Jetzt soll der Ex der Baywatch-Badenixe jedoch einen Rückzieher von einer Anklage machen wollen.

Wie TMZ von einem Insider erfahren haben will, habe Tommy seine anfängliche Wut nun doch überwunden. Die Aussagen seines Sohnes gegenüber einem Papparazzo, dass er seinen Vater liebe, hätten den erzürnten Metaldrummer weich werden lassen. Der 55-Jährige habe den Streit mit seinem Stammhalter ebenfalls satt und sei sich nun nicht mehr sicher, ob er strafrechtlich gegen Brandon vorgehen wolle.

Allerdings könnte sein Umentscheiden schon zu spät sein. Da Tommy seinen Sohn anfänglich unbedingt vor Gericht zerren wollte, seien die Unterlagen für eine Anklage schon unterwegs. Der Musiker könnte seinen Beschluss also nicht mehr ändern. Ob es ein Verfahren wegen Körperverletzung gegen Brandon gibt, liege dann in den Händen der Staatsanwaltschaft.

Tommy Lee beim Sunset Strip Music FestivalFrazer Harrison / Getty Images
Tommy Lee beim Sunset Strip Music Festival
Pamela Anderson mit ihrem Sohn Brandon Leegotpap / Bauergriffin.com / Splash News
Pamela Anderson mit ihrem Sohn Brandon Lee
Pamela Anderson und Tommy Lee, 2004Carlo Allegri/Getty Images
Pamela Anderson und Tommy Lee, 2004
Was sagt ihr: Könnt ihr verstehen, dass Tommy Lee einen Rückzieher machen will?302 Stimmen
239
Ja, er will sich einfach mit seinem Sohn versöhnen.
63
Nein, er wollte Brandon doch unbedingt eine Lektion erteilen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de