Das sollten die gespannten Fans wohl noch nicht so genau wissen: Bis 2019 müssen sich alle Game of Thrones-Zuschauer gedulden – erst dann geht die achte und letzte Staffel der Fantasy-Serie an den Start. Doch seit die Dreharbeiten begonnen haben, gab es immer wieder kleinere Hinweise auf die Handlung des Finales, die teils unfreiwillig an die Öffentlichkeit gelangten. Jetzt passierte es wieder: Der Regie-Assistent Jonathan Quinlan hat sich im Netz verplappert und brutale Einzelheiten gespoilert!

Achtung Spoiler!
In einem Instagram-Post dankte der Set-Mitarbeiter den Darstellern für ihr Durchhaltevermögen an insgesamt drei Drehorten: Ein epischer Showdown habe jüngst stolze 55 Arbeitstage in Anspruch genommen – die Schlacht, die nun im Kasten sei, soll von enormer Bedeutung für das Ende der finalen Staffel sein. "Wenn die zig Millionen Fans weltweit diese Episode in genau einem Jahr schauen, werden sie nicht wissen, wie hart ihr alle gearbeitet habt. Es wird ihnen egal sein, wie müde ihr wart oder wie hart es war, bei Minusgraden zu drehen", verriet Jonathan Quinlan in dem verdächtigerweise nun gelöschten Netz-Beitrag.

Außerdem sprach er von "55 Nächten in Folge in Kälte, Regen, Matsch, Schafskot und den eisigen Böen in Magheramorne" – ein weiterer Spoiler! Denn der Ort in Nordirland diente bisher als Film-Location für den nördlichsten Punkt von Westeros, wo sich auch die Mauer befindet. Am Ende der siebten Staffel wurde diese von den gefürchteten Weißen Wanderern angegriffen – und nun wird sie anscheinend verzweifelt verteidigt. Gerüchten zufolge seien allerdings nicht nur die Eis-Zombies und deren Widersacher rund um Jon Schnee, sondern auch das freie Volk in die Schlacht involviert. Die Dauer des Mammutdrehs lässt aber auch vermuten, dass diese Szenen die teuersten der TV-Geschichte sein könnten.

Cast und Crew von "Game of Thrones" bei den 68. Emmy Awards in KalifornienFrazer Harrison / Getty Images
Cast und Crew von "Game of Thrones" bei den 68. Emmy Awards in Kalifornien
Kit Harington als Jon SchneeHelen Sloan / HBO
Kit Harington als Jon Schnee
Weißer Wanderer in "Game of Thrones"Game of Thrones, HBO
Weißer Wanderer in "Game of Thrones"
Glaubt ihr, dass der Instagram-Post des Regie-Assistenten verschwunden ist, weil er darin zu viel verraten hat?836 Stimmen
388
Ich denke schon – da wurde aus Versehen sicher ein Riesengeheimnis der neuen Staffel gelüftet!
448
Ach Quatsch, der Post war bestimmt harmlos – die Serien-Macher sind nur übervorsichtig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de