Für Sascha Vollmer (46) könnte es eigentlich besser nicht laufen. Als Sänger der Musikgruppe The BossHoss feierte er in den letzten Jahren einen Erfolg nach dem anderen. Sieben Alben brachten er und Kollege Alec Völkel (46) bereits zusammen auf den Markt, bis auf das Erste schafften es alle in die Top Ten der deutschen Charts. 2014 wurden die Zwei für ihre Leistung mit einem der begehrten ECHO Awards ausgezeichnet. In den letzten zwei Jahren gehörten sie außerdem zum festen Bestandteil der Show Sing meinen Song. An seinem Ruhm und dem Erfolg hat der Musiker trotzdem eines zu beklagen.

Im Interview mit Bild offenbarte der Musiker jetzt, dass eine solche Karriere auch Nachteile haben kann: "Es leidet schon hier und da das private Umfeld. Die Familie vielleicht auch. Alte Freundeskreise, die gehen schon verloren. Man kann verallgemeinern: Je größer der Erfolg, desto einsamer wird es." Er vergleicht die Situation gewitzt mit einem Telefonbuch, in dem man als Künstler irgendwann einfach nicht mehr auftaucht. Das sei der Preis, den man in dem Business zu zahlen hätte.

Für ihn gebe es trotz verlorener Freundschaften und einsamen Momenten einen Ort, der sein Herz erweichen lässt: "Dass ich meine Kinder sehe, dass zu Hause alles stimmt, das ist für mich ein Rückzugsort." Auch wenn es nicht immer klappt, versuche er, nichts in Mitleidenschaft geraten zu lassen. Und mit Alec hat er ja zumindest jemanden an seiner Seite, der die gleichen Erfahrungen gemacht hat.

Sascha Vollmer von der Band The BossHossSean Gallup / Getty Images
Sascha Vollmer von der Band The BossHoss
Sascha Vollmer bei der "Hanni & Nanni – mehr als beste Freunde"-Premiere 2017WENN / Starpress
Sascha Vollmer bei der "Hanni & Nanni – mehr als beste Freunde"-Premiere 2017
The BossHoss beim GQ Men Of The Year Award 2016Getty Images
The BossHoss beim GQ Men Of The Year Award 2016
Feiert ihr The BossHoss?866 Stimmen
757
Absolut, die Zwei sind cool
109
Nein, gar nicht mein Ding


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de