Für Emilija Mihailova platzte der Traum vom DSDS-Sieg bereits nach der ersten Liveshow. Zwar beförderte die Jury die Schweizerin in die Top Ten der diesjährigen Gesangstalente, die Zuschauer konnte sie dann schließlich aber doch nicht von sich überzeugen. Selbst Chefjuror Dieter Bohlen (64) unterstellte der gelernten Dentalsekretärin, nur für den schnellen Fame dabei zu sein und auch ihre Kontrahenten gaben sich nach ihrem Aus mitunter hämisch. Doch Emilija verbucht die Zeit bei DSDS als wertvolle Erfahrung.

Wie die 29-Jährige gegenüber Promiflash verriet, habe sie als kluge Geschäftsfrau die Chance ergriffen, bei dem Castingformat mitzuwirken: "Ich wollte einfach diese Bühnenerfahrung machen bei DSDS, deshalb habe ich mitgemacht. Dass ich singen kann, ist ja klar, sonst wäre ich nicht in den Top Ten." Die Kritik des Poptitans und ihrer ehemaligen Mitstreiter berührt Emilija daher vermutlich umso weniger.

Für das Playboymodel soll nach ihrem Ausscheiden aus der Gesangsshow aber nicht gleich Schluss sein mit der Fernsehwelt. Sie kann sich auch eine Teilnahme an anderen Formaten vorstellen: "Ich habe keine Scheu vor der Kamera und das sieht man mir auch an. Ich will einfach Spaß haben und lachen und, wenn das mein Job sein kann, warum nicht?"

Emilija Mihailova in der 1. DSDS-Liveshow 2018MG RTL D / Stefan Gregorowius
Emilija Mihailova in der 1. DSDS-Liveshow 2018
Mia Gucek, Isa Martíno und Emilija Mihailova bei DSDS 2018MG RTL D / Stefan Gregorowius
Mia Gucek, Isa Martíno und Emilija Mihailova bei DSDS 2018
Emilija MihailovaMG RTL D / Stefan Gregorowius
Emilija Mihailova
Was glaubt ihr: Ging es Emilija Mihailova bei DSDS wirklich um die Bühnenerfahrung?2470 Stimmen
761
Ja, und die hat sie auch bekommen.
1709
Nein, ich glaube ihr das nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de