Warum konnte erst Meghan Markle (36) den Partyprinzen zähmen? Bis vor einigen Monaten hätte wohl niemand so richtig damit gerechnet, dass Prinz Harry (33) so schnell unter die Haube kommen würde. Zwar hatte der jüngere Bruder von Prinz William schon einige feste Beziehungen, zur Verlobung kam es aber auch nach Jahren nicht. Doch warum hat es mit seinen Langzeitfreundinnen Chelsy Davy (32) und Cressida Bonas (29) einfach nicht klappen wollen?

Gegenüber der Gala äußerte sich Großbritanniens führende Royal-Expertin Katie Nicholl über die Vorzüge von Royal-to-be Meghan Markle – und verriet dabei auch, woran es ihren Vorgängerinnen fehlte: "Beide haben nach einiger Zeit an Harrys Seite erkannt, was es wirklich heißt, Prinzessin zu sein – und sind davor zurückgeschreckt." Besonders bei der Verlobung von Harrys Bekannten sei für Cressida Zweifel aufgekommen: Sie sei demnach schockiert gewesen, wie sehr ihr Freund im Mittelpunkt der Feierlichkeit stand. Bei Chelsy war es sogar noch ein wenig dramatischer: "Chelsy hat ausgerechnet bei der Hochzeit von Kate und William gemerkt, wie sehr es ihr davor grauen würde, selbst als royale Braut zum Altar zu schreiten", so die Expertin weiter. Nach dieser Erfahrung habe sie die Beziehung beendet.

Das britische Königsfamilienmitglied durchlebte mit Chelsy von 2004 bis 2012 eine turbulente On-Off-Liebe. Mit Schauspielerin Cressida verbrachte er die Zeit von 2012 bis 2014. Beide Frauen sollen nun dennoch im guten Kontakt zu Harry stehen und sogar zur Hochzeit im Mai eingeladen sein.

Meghan Markle und Prinz Harry in CardiffBen Birchall - WPA Pool / Getty Images
Meghan Markle und Prinz Harry in Cardiff
Chelsea Davy und Prinz Harry im Mai 2008Ben Stansall/Getty Images
Chelsea Davy und Prinz Harry im Mai 2008
Cressida Bonas bei der "Double Date"-Premiere in LondonTristan Fewings/ Getty Images
Cressida Bonas bei der "Double Date"-Premiere in London
Könnt ihr Cressidas und Chelsys Trennungsgründe nachvollziehen?1685 Stimmen
1252
Ja, total! Der ganze Rummel um die eigene Person würde mir auch zu viel werden.
433
Nee! Das hätten sie sich ja auch schon vorher denken können, dass man als Prinzessin immer in der Öffentlichkeit steht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de