Es ist eine Liebesgeschichte wie aus dem Märchen! Die ehemalige Schauspielerin Meghan Markle (36) und der britische Prinz Harry (33) heiraten am 19. Mai. Mit der einstigen Suits-Darstellerin kommt frischer Wind in den Palast und gleichzeitig ein Hauch von Hollywood. Denn die dunkelhaarige Beauty ergänzt den früher als wilden Partygänger bekannten Royal auf eine Art und Weise, die seine ehemaligen Freundinnen nicht geschafft haben.

Nachdem 1997 Prinzessin Diana (†36), die Mutter des Prinzen und seines Bruders William (35), an den Folgen eines Autounfalls starb, machte Harry eine Negativschlagzeile nach der anderen. Ob betrunkene Pöbeleien oder Strip-Billard in Las Vegas – der rothaarige Rebell ließ es gehörig krachen. "Er war ein junger Mann mit Problemen, wütend, beschädigt", schreibt Royal-Reporter Duncan Larcombe in der Biografie Prince Harry: The Inside Story. Harrys Dienstzeit in der britischen Armee machte dem ein Ende – die große Liebe ließ trotzdem auf sich warten: eine Frau, die nicht nur in der britischen Oberschicht verkehrt.

"Er wollte unbedingt heiraten und glücklich sein", heißt es in dem Buch weiter. "Er hat gesehen, dass sein Bruder das gefunden hat. Dass Meghan genau zu diesem Zeitpunkt auf der Bildfläche erschien, war für ihn ein Zeichen." Die ehemalige Schauspielerin ist weltoffen, redegewandt und setzt sich für gute Zwecke ein – genau das, was Harry offenbar braucht. Sie ist sein fehlendes Puzzle-Teil. Oder was denkt ihr?

Prinz Harry und Meghan MarkleChris Jackson - WPA Pool/Getty Images
Prinz Harry und Meghan Markle
Prinz Harry und Chelsy DavyWENN
Prinz Harry und Chelsy Davy
Prinz Harry und Meghan Markle bei den UK Team Trials für die Invictus Games 2018Chris Jackson/Getty Images
Prinz Harry und Meghan Markle bei den UK Team Trials für die Invictus Games 2018
Vervollständigt Meghan Harry?867 Stimmen
682
Ja, sie passt perfekt zu ihm
185
Nein, sie ist zu unkonventionell


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de