Schwere Niederlage für Madonna (59): Schon im vergangenen Jahr hatte eine ehemalige Freundin der Queen of Pop, Darlene Lutz, versucht, sehr private Gegenstände der Sängerin zu versteigern. Darunter waren zum Beispiel Liebesbriefe, Unterwäsche, eine Locke von ihrem Haar und ein Brief von ihrem verstorbenen Ex-Lover Tupak Shakur (✝25). Der Popstar hatte versucht dagegen vorzugehen – nur leider ohne Erfolg! Jetzt hat ein Gericht entschieden: Madonnas Sachen dürfen versteigert werden!

Wie das Onlineportal The Wrap berichtet, soll der Popstar angeblich nicht gewusst haben, dass die insgesamt 22 Auktionsstücke nicht mehr in ihrem Besitz sind. Demnach hätte sie das erst über die Presse erfahren. Den zuständigen Richter hat das aber offenbar nicht überzeugt. Darlene und Madonna haben sich nämlich schon vor Jahren zerstritten und die sechsfache Mutter soll gewusst haben, dass die Kunsthändlerin noch private Gegenstände in ihrem Besitz hat. Da sie diese aber so lange nicht zurückgefordert hatte, sei ihr Rechtsanspruch mittlerweile verfallen, hieß es in dem Urteil.

Vor allem der Brief von Tupac hatte bei dem ersten Auktionsversuch für Aufsehen gesorgt. In dem Schreiben erklärte der Musiker nämlich, warum er mit der heute 59-Jährigen Schluss gemacht hatte: Es lag an ihrer Hautfarbe!

Madonna bei der "Rebel Heart Concert"-After-Party in Las VegasEthan Miller/Getty Images for ABA
Madonna bei der "Rebel Heart Concert"-After-Party in Las Vegas
Madonna bei der Costume Institute Gala in New YorkMike Coppola/Getty Images for People.com
Madonna bei der Costume Institute Gala in New York
2Pac bei den MTV Music Awards 1996 in New YorkChris Connor / WENN
2Pac bei den MTV Music Awards 1996 in New York
Wusstet ihr, dass Tupac und Madonna mal ein Paar waren?905 Stimmen
204
Ja, das ist doch schon seit ein paar Jahren bekannt!
701
Nein, das hat mich total überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de