Hat Daniel Völz (33) seine Kristina Yantsen mit Chethrin Schulze (26) betrogen oder nicht? Diese Frage beschäftigte in den vergangenen Wochen den einen oder anderen Kuppelshow-Liebhaber. Nach der Trennung des diesjährigen Bachelor-Paars meldete Chethrin sich zu Wort und stellte ein für alle mal klar: absolut nichts dran an den Gerüchten! Die Begründung der schlagfertigen Blondine? Sie steckte selbst schon einmal in solch einer schmerzhaften Situation.

"Ich wurde selber schon mal betrogen und deswegen würde ich das niemals einer andere Frau zufügen oder irgendwie wollen, dass es ihr so geht wie mir", offenbarte der Love Island-Star in einem emotionalen Instagram-Livestream. Diese Worte schien sie nicht nur an ihre Community, sondern auch oder vor allem an Daniels Verflossene Kristina zu richten. Die gab schließlich vor wenigen Tagen in einem RTL-Interview noch zu: Auch sie befürchte, dass an den Gerüchten rund um Daniel und Chethrin etwas dran sein könnte.

Über diese Anschuldigung sei Chethrin nicht gerade happy gewesen – und wartet nun auf eine Entschuldigung von Kristina: "Warum hat sie mich nicht persönlich kontaktiert? Ich hätte ihr alles belegen können, ohne dass es an die Öffentlichkeit gelangt und da irgendwie jetzt eine Schlammschlacht entsteht." Bleibt nur zu hoffen, dass die beiden TV-Sternchen das bei Gelegenheit in Ruhe unter sich klären können.

Kristina Yantsen und Daniel Völz in DüsseldorfP. Hoffmann/WENN.com
Kristina Yantsen und Daniel Völz in Düsseldorf
"Love Island"-Teilnehmerin Chethrin SchulzeInstagram / chethrin_official
"Love Island"-Teilnehmerin Chethrin Schulze
Kristina Yantsen, "Der Bachelor"-Kandidatin 2018Instagram / kristinayantsen
Kristina Yantsen, "Der Bachelor"-Kandidatin 2018
Glaubt ihr, Kristina wird sich bei Chethrin entschuldigen?672 Stimmen
191
Wahrscheinlich schon, das wäre ja auch nur fair.
481
Wieso sollte sie? Sie sagte doch nur, was sie vermutet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de