Sie vermisst ihren Papa jeden Tag – doch heute dürfte Jennifer Frankhauser (25) besonders mit dem Schmerz zu kämpfen haben. Während der Rest des Landes feuchtfröhlich in den Mai feiert, muss sich die amtierende Dschungelqueen mit dem ersten Todestag ihres Vaters auseinandersetzen. Der starb vor einem Jahr völlig unerwartet und riss der Halbschwester von Daniela Katzenberger (31) damit den Boden unter den Füßen weg. Heute vermisst Jenny ihre Bezugsperson besonders – und teilt zu seinem ersten Todestag zahlreiche nachdenkliche Posts via Social Media.

"Mein Papa ist der schönste Engel im Himmel", "Meine Trauer um dich wird mich ein Leben lang begleiten. Und sie wird mich verändern." und "Der Verlust, wenn eine geliebte Person stirbt, ist nicht das schlimmste Gefühl der Welt... sie für den Rest deines Lebens zu vermissen ist das Schlimmste", lauten nur drei der Sprüche, die Jenny heute auf Instagram gepostet hat. Wie schwer der Tag für die 25-Jährige sein muss, lässt sich nur erahnen.

Aus ihrer guten Beziehung zu ihrem Vater hat die Sängerin noch nie ein Geheimnis gemacht, teilte im August vergangenen Jahres sogar ein Bild mit ihren Followern, das ein Erinnerungstattoo an den Verstorbenen zeigt. Mit dem Schriftzug "Andreas" trägt sie den Namen ihres geliebten Papas nun ein Leben lang unter der Haut – und genauso lange wird sie dessen Andenken auch in Ehren halten.

Jenny Frankhauser mit ihrem VaterJenny Frankhauser / Facebook
Jenny Frankhauser mit ihrem Vater
Jennifer Frankhauser, Teilnehmerin beim Dschungelcamp 2018MG RTL D
Jennifer Frankhauser, Teilnehmerin beim Dschungelcamp 2018
Jennifer Frankhauser beim PRG LEA Award in FrankfurtP. Hoffmann/ Wenn.com
Jennifer Frankhauser beim PRG LEA Award in Frankfurt
Frage0 Stimmen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de