Sie ist die jüngste Gewinnerin in der Geschichte von DSDS– doch ganz am Anfang sah es nicht danach aus! Vergangenen Samstag wurde Marie Wegener (16) zur Siegerin der 15. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" gekürt. Zu Beginn ihrer Castingshow-Reise musste sie jedoch Poptitan Dieter Bohlen (64) erst einmal von sich überzeugen – er wollte am Anfang nicht so recht an das Küken glauben!

Mit dem Song "I Have Nothing" von Whitney Houston (✝48) wollte Marie den Chefjuror bei ihrem ersten Auftritt vom Stuhl fegen. Und der versuchte prompt, ihr die Titelwahl auszureden. "Kann ich dich irgendwie retten? Hast du auch einen einfachen Song?", fragte das DSDS-Urgestein damals. Doch die leidenschaftliche Sängerin setzte sich durch. "Ich bin zwar klein, aber ich bin trotzdem selbstbewusst und versuch es!", lautete ihre Antwort. Der Erfolg gab ihr schließlich recht: Von ihrer Version des Whitney-Klassikers war die gesamte Jury begeistert.

Dieters anfängliche Skepsis legte sich schnell: Der erfolgreiche Produzent wurde ein Fan der jungen Künstlerin. Als einzige Finalistin durfte Marie am vergangenen Samstag sogar ein Lied aus Dieters Feder singen und sicherte sich damit den Sieg. In einem Interview mit dem Fernsehsender RTL verriet der Songschreiber: "Am Ende von dem Song habe ich gedacht: Wenn Marie diesen Song singen würde, das wäre richtig geil." Dieser Ansicht war offenbar auch das Publikum.

Marie Wegener nach dem DSDS-CastingInstagram / mariewegener_official
Marie Wegener nach dem DSDS-Casting
Dieter Bohlen und Marie WegenerFlorian Ebener/Getty Images
Dieter Bohlen und Marie Wegener
Marie Wegener im Finale von DSDS 2018Michael Gottschalk/Getty Images
Marie Wegener im Finale von DSDS 2018
Wie fandet ihr Marie Wegeners ersten DSDS-Auftritt?805 Stimmen
674
Richtig klasse! Ich wusste schon damals, dass sie gewinnen wird.
131
Ich fand den Auftritt ganz okay!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de