Alles vergeben und vergessen? Zwischen Cardi B und Nicki Minaj (35) herrschte seit einer Kollaboration für einen Song des US-amerikanischen Hip-Hip-Trios Migos angeblich dicke Luft. Der Grund dafür sollen fiese Kommentare von Cardi B über die Zusammenarbeit mit ihrer Rapper-Kollegin gewesen sein. Der Streit endete in einer Fehde auf Social Media – doch die gehört offenbar der Vergangenheit an. Denn auf der Met Gala am vergangenen Montag herrschte zwischen den einstigen Streithähnen Frieden!

Sie plauderten und posierten gemeinsam für die Fotografen – und keine Spur von Feindseligkeiten, wie mehrere Fotos beweisen. Am vergangenen Mittwoch äußerte sich Cardi B in einem Radio-Interview in der The Howard Stern Show zu dem Beef und der mutmaßlichen Versöhnung mit Nicki: "Ich habe nie mit irgendjemandem gestritten. Das war ein Missverständnis. (...) Das Ding ist, dass es eigentlich nur um Kleinigkeiten geht... Aber die Fans machen immer eine große Sache draus." Sie habe auf der Met Gala mit ihr gesprochen und damit alles aus der Welt geschafft.

Cardi B ist der Meinung, dass die Medien solche kleinen Meinungsverschiedenheiten ganz bewusst dramatisieren, um Frauen – besonders im Bereich Rap und Hip-Hop – gegeneinander aufzuhetzen. Nachvollziehen kann die werdende Mutter das allerdings nicht: "Ich verstehe nicht, warum sie das machen. Ich habe gesehen, dass viele hispanische Künstlerinnen miteinander arbeiten und es ihnen gut tut."

Cardi B, RapperinMatt Winkelmeyer / Getty Images
Cardi B, Rapperin
Nicki Minaj bei "TIDAL X: 1015"Brad Barket/Getty Images
Nicki Minaj bei "TIDAL X: 1015"
Cardi B in New YorkJamie McCarthy/Getty Images
Cardi B in New York
Glaubt ihr Cardi B, dass es sich bei dem Streit nur um ein Missverständnis gehandelt hat?288 Stimmen
236
Ja, das wurde mit Sicherheit nur unnötig aufgebauscht.
52
Nein, der Streit wirkte ziemlich echt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de