Am Freitag erschütterte erneut eine Schießerei an einer Schule ganz Amerika. Am Morgen war ein 17-Jähriger in die Santa Fe High School eingedrungen und hatte mit einer Flinte und einem Revolver auf Mitschüler und Erwachsene geschossen. Bislang starben zehn Menschen, der Schütze wurde kurz nach seiner Tat festgenommen. Angesichts der traurigen Ereignisse entschied Netflix, die Premierenfeier zur zweiten Staffel der Erfolgsserie Tote Mädchen lügen nicht abzusagen.

Die neuen Episoden gingen wie geplant am Freitag online, doch die US-Premiere der Serienfortsetzung, in der auch ein Amoklauf eine Rolle spielen soll, cancelte der Streamingdienst. Die Feier sollte am Freitagabend stattfinden – nur wenige Stunden nach dem furchtbaren Ereignis. "Unser ganzes Mitgefühl gilt den Opfern der Schießerei an der Santa Fe High School und allen Opfern von Waffengewalt", verkündete Netflix laut Mirror. Selena Gomez (25), die zu den Produzenten der Sendung gehört, reagierte auf die Tragödie mit verärgerten und bestürzten Worten im Netz.

Auch die Stars der Serie zeigten sich betroffen von der schrecklichen Tat. Dylan Minnette (21), der wieder die Rolle des Clay Jensen übernimmt, schrieb auf Twitter: "Ich bin am Boden zerstört über eine erneut sinnlose Tragödie. Mein Herz ist bei euch, Santa Fe." Sein Co-Star Christian Navarro (26) äußerte sich ähnlich bestürzt. "Ich kann das nicht verstehen. Ihr verdient so viel mehr als Gedanken, Gebete, offene Herzen und Tränen. Ihr verdient euer Leben. Das ist unerträglich. Wir alle müssen als Menschen besser sein", twitterte der Tony-Darsteller.

Angehörige der Opfer des Amoklaufs in Santa Fe, TexasBob Levey/Getty Images
Angehörige der Opfer des Amoklaufs in Santa Fe, Texas
Dylan Minnette, Variety Power of Young HollywoodGetty Images / Frazer Harrison
Dylan Minnette, Variety Power of Young Hollywood
Christian Navarro auf einer Party in New YorkBryan Bedder/Getty Images for Entertainment Weekly and PEOPLE
Christian Navarro auf einer Party in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de