Beinahe wäre diese Rolle an eine andere gegangen! Katherine Langford (24) wurde durch ihre Darstellung der depressiven Hannah Baker, von deren Selbstmord die Erfolgsserie Tote Mädchen lügen nicht handelt, weltberühmt. Für ihre schauspielerische Leistung erhielt sie viel Zuspruch, sowohl von Zuschauern wie von Kollegen. Nun wurde jedoch bekannt, dass sich auch jemand anderes für den Job interessiert hatte: Anne Winters hatte damals ebenfalls ein Vorsprechen!

Richtig gehört, die 26-Jährige, die ab der zweiten Staffel die Chloe verkörpert, war eigentlich auf die Hauptrolle aus. Vor einigen Jahren wurde sie von dem Produktionsteam zum Casting eingeladen, wie sie dem Online-Magazin Stylecaster verriet. "Ich hatte das Buch gelesen und dachte: 'Das ist supercool.' Es war ein tolles Drehbuch und ich liebte die Rolle der Hannah." Als sie dann jedoch eine Absage bekam, boykottierte sie die Serie zunächst und weigerte sich, diese später beim Streamingdienst Netflix zu schauen. Nur ein Jahr später erhielt sie dann aber die E-Mail, dass sie für Chloes Part infrage käme.

Letztlich sei sie sehr froh gewesen, doch noch Teil des Projektes geworden zu sein. Im Gegensatz zu ihren bisherigen Filmen oder Serien wie "#Realityhigh" oder "Summer Camp" soll ihr eine Sache besonders an "Tote Mädchen lügen nicht" gefallen haben: "Ich kann mich nicht erinnern, dass es jemals eine so realistische Sendung für Teenager gab", erzählte sie im Interview.

Anne Winters, Februar 2020
Getty Images
Anne Winters, Februar 2020
Der Cast von "Tote Mädchen lügen nicht", August 2019
Getty Images
Der Cast von "Tote Mädchen lügen nicht", August 2019
Anne Winters, Februar 2020
Getty Images
Anne Winters, Februar 2020
Hättet ihr lieber Anne in der Rolle der Hannah Baker gesehen?598 Stimmen
107
Ja, sie hätte es bestimmt super gemacht!
491
Nein, als Chloe war sie perfekt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de