Haben die Senderchefs diesen unglücklichen Vorfall bewusst zurückgehalten? Für Kandidatin Abigail ging der Traum vom großen Titel bei Germany's next Topmodel nicht in Erfüllung: Die YouTuberin musste lange vor dem ersehnten Finale ihre High Heels einpacken und nach Hause fliegen. Auch Zoe Saip musste schon vor Wochen ohne Foto abreisen. Beide sprachen sich nach ihrem Rauswurf äußerst positiv über die Show aus. Nun kommen jedoch üble Details der Dreharbeiten ans Licht: Die Mädels sollen sich während der Produktion mit Sponsor Opel unagenehme Verletzungen zugezogen haben!

Das war im TV nicht zu sehen: Wie ein Sprecher des Formats nun der Bild erklärte, soll ProSieben eine Folge geplant haben, bei der die Teilnehmerinnen auf der Rückbank eines Autos Fragen beantworten sollten. Dabei sei ein Wagen jedoch außer Kontrolle geraten – und soll sogar auf die Seite gestürzt sein, wie eine unbenannte Kandidatin verriet. Abi und Zoe seien in dem entsprechenden Fahrzeug gewesen und hätten sich dabei verletzt. Abigail habe sich schwere Nacken- und Schulterprobleme zugezogen, was ihr Arzt später als leichtes Schleudertrauma diagnostiziert habe.

Österreicherin Zoe sei während der Slalomfahrt "nur" mit einem Schreck davongekommen. Laut dem Sprecher wurde die Episode nur nicht ausgestrahlt, weil es keinen Quiz-Sieger gab – eine absichtliche Vertuschung kommt nicht zur Sprache.

Abigail, ehemalige GNTM-KandidatinInstagram / abigail.topmodel.2018
Abigail, ehemalige GNTM-Kandidatin
GNTM-Kandidatin AbigailInstagram / abigailodm
GNTM-Kandidatin Abigail
Zoe Saip, "Germany's next Topmodel"-Kandidatin 2018Instagram / saipzoe
Zoe Saip, "Germany's next Topmodel"-Kandidatin 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de