Maria Höfl-Riesch (33) hatte im Urlaub einen schlimmen Unfall: Die deutsche Profi-Skifahrerin hat sich nach einem heftigen Sturz mehrere Knochen gebrochen, Schnittwunden zugezogen und muss nun sogar im Eiltempo operiert werden. Entgegen aller Erwartungen war die begabte Sportlerin nicht auf Skiern im Schnee unterwegs, als das Unglück passierte: Maria wollte bei einer Bootstour auf dem Gardasee entspannen – und hat nun stattdessen einen Krankenhausaufenthalt vor sich.

Als langjährige Athletin ist die 33-Jährige hart im Nehmen: Via Instagram informierte Maria ihre Fans über den schmerzhaften Vorfall. "Leider hat's mich ein bisschen erwischt. Ellbogen gebrochen, einige Prellungen und ein kleiner Cut am Auge", schreibt die Olympiasiegerin zu Schnappschüssen aus der Klinik. Bereits in wenigen Stunden steht eine Operation in der italienischen Stadt Brescia an. Dabei hatte es sich die Boots-Liebhaberin erst am Freitag noch sichtlich gut gehen lassen – aus dem Sonnenbad wird jetzt wohl vorerst nichts mehr.

Ihre Follower sind jedenfalls in Gedanken bei ihr: "Oh mein Gott, alles erdenklich Gute für die OP und gute Genesung", kommentierte ein User die schockierenden Fotos. "Du bist eine tolle, starke und bewundernswerte Frau, Sportlerin und Persönlichkeit und wirst auch das gut überstehen", fährt er aufmunternd fort.

Ultraschallbild von Maria Höfl-RieschInstagram / mariahoeflriesch
Ultraschallbild von Maria Höfl-Riesch
Maria Höfl-Riesch im Urlaub 2018Instagram / mariahoeflriesch
Maria Höfl-Riesch im Urlaub 2018
Maria Höfl-Riesch, Ski-StarWENN
Maria Höfl-Riesch, Ski-Star
Wie findet ihr es, dass Maria ihre Verletzungen so offen zeigt?973 Stimmen
731
Ich finde es toll, dass sie auf Instagram nicht nur schöne Fotos, sondern auch die reale Welt zeigt.
242
Na ja, so etwas muss man dann doch nicht unbedingt auf Social Media posten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de