Sollte sich Jens Büchner (48) wirklich wieder ins Herbergen-Business stürzen? Der Goodbye Deutschland-Auswanderer versucht sich neben seinen musikalischen Auftritten schon seit Jahren immer wieder ein weiteres Standbein auf seiner Trauminsel Mallorca aufzubauen. Neben einem erfolgreichen Fan-Café will der Schlagersänger zusammen mit Ehefrau Daniela (40) und seiner Patchwork-Familie jetzt auch ein Hotel eröffnen und leiten! Doch hat sich der TV-Star diesen Schritt auch gut überlegt? Bereits 2016 scheiterte nämlich schon ein Übernachtungskonzept von Jens!

Damals mietete sich der mittlerweile 48-Jährige eine Finca auf Malle und wollte damit seinen treuen Anhängern ein unvergleichliches Erlebnis kredenzen: Jens übernachtete mit seinen Gästen zusammen im selben Domizil – doch die Idee zahlte sich so gar nicht aus! Im Gegenteil: Obwohl der Reality-TV-Star stolze 250 Euro für eine Nacht nahm, haute seine Rechnung nicht hin. Für letzte Besorgungen wie Verpflegung und Co. gab Jens so viel aus, dass er am Ende ein dickes Minus machte.

Ob der aktuelle Projekt-Plan des Sachsen besser durchdacht ist? Zumindest hat er dieses Mal professionelle Hilfe an der Seite, wie er bei "Goodbye Deutschland" offenbarte. Die Büchners würden ein bereist bestehendes Hotel nur etwas umgestalten – für die teuren Umbauarbeiten würde der bisherige Hoteldirektor der Auswanderer-Familie für das Jahr 2018 auch einen festen Betrag zuteilen. Ab dem kommenden Jahr wären Jens und seine Liebsten dann auf die Provision der vermieteten Zimmer angewiesen. Schnapsidee oder toller Plan – was denkt ihr? Stimmt in der Umfrage ab!

Daniela und Jens Büchner in der FaneteriaMG RTL D / 99pro media
Daniela und Jens Büchner in der Faneteria
Jens Büchner mit Patchwork-Familie bei "Goodbye Deutschland"MG RTL D / 99pro media
Jens Büchner mit Patchwork-Familie bei "Goodbye Deutschland"
Daniela und Jens Büchner in der FaneteriaMG RTL D / 99pro media
Daniela und Jens Büchner in der Faneteria
Wie findet ihr es, dass Jens nach seinem Finca-Flop jetzt ein Hotel eröffnen will?736 Stimmen
125
Tolle Idee – Jens ist eben ein Stehaufmännchen. Er boxt sich durch und lernt aus seinen Fehlern!
611
Keine gute Idee! Nach dem Flop sollte sich Jens nicht noch einmal an so ein Projekt wagen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de