Mit nur 63 Jahren nahm sich der erfolgreiche Schauspieler Robin Williams im August 2014 das Leben. Der "Nachts im Museum"-Star war bekannt dafür, seine Kollegen und auch das Publikum mit seinen Witzen und seiner lustigen Art zum Lachen zu bringen. Nun ist der Trailer zu einer Doku erschienen, in der Robins Leben seinem Publikum näher gebracht wird. Schon die ersten Bilder gehen seinen Fans sehr nahe.

Der amerikanische Fernsehsender Home Box Office, kurz HBO, berichtet in seiner Dokumentation "Robin Williams: Come Inside My Mind" (zu Deutsch: "Komm in meine Gedanken") über die schönsten und traurigsten Momente des Amerikaners. Neben Robins Freunden und Kollegen erinnert sich auch sein Sohn Zachary Pym Williams (35) an die gemeinsame Zeit zurück. "Mein Vater hatte nicht immer das Gefühl, erfolgreich zu sein", hört man ihn im Trailer sprechen. "Doch er ist der erfolgreichste Mensch, den ich kenne."

Die Dokumentation teilt verschiedenste Erlebnisse mit dem Mann, der trotz seiner augenscheinlich glücklichen Art unter Depressionen litt. Unter den Ausschnitten sind zusätzlich einige Filmaufnahmen von Auftritten des Comedians zu sehen. Fans dürfen beim Anschauen auf viele alte Fotos, Videos und tiefgründige Gespräche gespannt sein, die man bisher noch nicht in der Öffentlichkeit gesehen hat.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Oscar-Preisträger Robin WilliamsABC / Splash News
Oscar-Preisträger Robin Williams
Robin WilliamsGetty Images
Robin Williams
Robin Williams mit Sohn Zachary Pym beim Timo Weiland Pre-Fall 2009Flashpoint / WENN
Robin Williams mit Sohn Zachary Pym beim Timo Weiland Pre-Fall 2009


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de