Geheimnisse für Geld ausgeplaudert? Herzogin Meghan (36) gehört seit nunmehr einem Monat zu den britischen Royals. Ihre Hochzeit mit Prinz Harry (33) am 19. Mai wurde jedoch überschattet, weil ihr Vater Thomas Markle Sr. (73) wegen einer Herz-OP nicht an der Zeremonie teilnehmen konnte. Nun gab der US-Amerikaner sein erstes Interview im britischen Fernsehen und machte dabei so manche pikante Details öffentlich. Ob das mit seiner Tochter abgesprochen war, ist noch unklar, allerdings kassierte Thomas ein stolzes Sümmchen für seinen Auftritt.

Bei "Good Morning Britain" plauderte der 73-Jährige munter über die Beziehung von Meghan und Harry. Unter anderem berichtete er, wie der Prinz bei ihm um die Hand der ehemaligen Schauspielerin angehalten hat und wie es um die Babyplanung des Paares stehe. Wie Mirror nun herausgefunden hat, soll der ehemalige Kameramann 8.550 Euro für sein TV-Interview bekommen haben. Der Kensington Palace hat sich bisher noch nicht dazu geäußert.

Es wäre nicht das erste Mal, dass sich Thomas von einem Medium bezahlen lässt. Vor der Hochzeit tauchten Fotos auf, die den Brautvater beim Surfen über Harry und Meghan im Internet zeigten. Später wurde bekannt, dass es sich um gestellte Bilder handelte – wohl um das angeknackste Familien-Image aufzupolieren.

Thomas Markle Sr. bei "Good Morning Britain"Supplied by WENN
Thomas Markle Sr. bei "Good Morning Britain"
Herzogin Meghan und Prinz Harry auf dem Balkon des Buckingham PalaceChris Jackson/Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry auf dem Balkon des Buckingham Palace
Meghan und Thomas Markle Sr. in jungen JahrenTim Stewart / Splash News
Meghan und Thomas Markle Sr. in jungen Jahren
Findet ihr es richtig, dass Thomas Markle sich für Interviews bezahlen lässt?1433 Stimmen
247
Ja, so was sollte man nur für Geld machen!
1186
Nein, das ist völlig überzogen und er sollte nichts Privates ausplaudern.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de