"Mama Laudaaa" gilt als der Malle-Hit des Jahres 2018. Im Februar erschien der Debütsong des Krefelder Duos Specktakel. Das Lied sorgte unter anderem für gute Laune beim Après-Ski und Karneval. Jetzt begeistern die beiden Jungs auch das Partyvolk am Ballermann. Kürzlich hat sich endlich Niki Lauda (69) zu dem Song geäußert, für den er und seine Mutter unbewusst das Vorbild gewesen sind.

Ob im Bierzelt oder am Ballermann – sobald die Frage aufkommt, wie die Mutter von Niki Lauda heißt, grölen alle Gäste: "Mama Laudaaa, Mama Laudaaa!" Der Hype scheint an niemandem vorbeizugehen. So weiß natürlich auch der Ex-Formel 1-Fahrer schon darüber Bescheid. "Ja, den (Song, Anm. d. Red.) habe ich schon gehört. Hat mich sehr überrascht, aber finde ich lustig!", erklärte Niki in einem Interview mit der Bild, "Ich wurde schon oft darauf angesprochen, da kann man drüber schmunzeln."

Die Idee zum Song "Mama Laudaaa" der Specktakel-Jungs Leonhard Munz und Julian Pohlmann soll auf einer Hamburger Party entstanden sein. Ein Freund habe genau diese Frage an den DJ gerichtet, weil er die Musik zu leise fand. Zurück in Krefeld sollen die beiden direkt den kompletten Text geschrieben und ihn beim Schlager-Produzenten Mike Rötgens von Xtreme Sound Köln eingereicht haben.

Specktakel-Duo Leonhard Munz und Julian PohlmannFacebook / Specktakel
Specktakel-Duo Leonhard Munz und Julian Pohlmann
Niki Lauda, Formel-1-StarClive Mason/Getty Images
Niki Lauda, Formel-1-Star
Niki Lauda in Hockenheim während der Qualifikation für den One Grand PrixMark Thompson / Getty Images
Niki Lauda in Hockenheim während der Qualifikation für den One Grand Prix
Kennt ihr den Malle-Hit "Mama Laudaaa"?1983 Stimmen
1380
Ja, der Song macht wirklich total Stimmung!
310
Ja, aber er gefällt mir eigentlich nicht wirklich.
293
Nein, den Song habe ich noch nie gehört.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de