Diese Siegerfaust kommt sie nun teuer zu stehen! Die beiden Funktionäre der deutschen Nationalelf Georg Behlau (49) und Ulrich Voigt ließen ihrem provokanten Jubel nach dem dramatischen WM-Sieg gegen Schweden freien Lauf und bekamen deshalb ordentlich Zoff mit den Gegnern. Der DFB hatte sich für die Aktion anschließend zwar entschuldigt, dennoch legten die Skandinavier bei der FIFA Beschwerde ein – und zwar mit Erfolg: Die zwei Mitarbeiter des Deutschen Fußball-Bundes müssen nun ein sattes Bußgeld zahlen!

Nachdem Team-Manager Oliver Bierhoff (50) bereits mitgeteilt hatte, dass die beiden beim nächsten Spiel nicht im Innenraum des Stadions sein werden, kam nun die nächste Hiobsbotschaft für die Provokateure: Laut Bild müssen der DFB-Büroleiter und der Mitarbeiter der Medienabteilung 5.000 Schweizer Franken, umgerechnet rund 4.340 Euro, an den Ausrichter der Weltmeisterschaft überweisen. Zwar sei bei dieser Entscheidung die schnelle Entschuldigung miteinbezogen worden, man habe das unsportliche Verhalten aber auch nicht tolerieren wollen.

Damit aus dem letzten Gruppenspiel gegen Südkorea am Mittwochnachmittag nicht erneut ein nervenaufreibender Krimi wird, soll nun wohl auch Mats Hummels (29) auf den Platz geschickt werden. Der Innenverteidiger ist nach seiner Nackenblessur wieder im Training und wird bei dem Match sehr wahrscheinlich in der Startelf stehen. Das könnte auch seine Ehefrau Cathy (30) freuen: Die Unternehmerin hatte zuletzt vor dem Fernseher mitgefiebert und so laut gejubelt, dass Söhnchen Ludwig vor Schreck zu weinen begann.

Der deutsche Team-Manager Oliver Bierhoff nach dem Match mit den schwedischen SpielernAlexander Hassenstein/Getty Images
Der deutsche Team-Manager Oliver Bierhoff nach dem Match mit den schwedischen Spielern
Schweden-Trainer Janne Andersson und Team-Manager Oliver BierhoffAlexander Hassenstein/Getty Images
Schweden-Trainer Janne Andersson und Team-Manager Oliver Bierhoff
Cathy und Ludwig Hummels kurz vor dem zweiten DeutschlandspielInstagram / catherinyyy
Cathy und Ludwig Hummels kurz vor dem zweiten Deutschlandspiel
Was sagt ihr zu der Geldstrafe gegen die DFB-Rüpel?1195 Stimmen
651
Das war sehr unnötig und von daher ist die Strafe verdient.
544
Ich finde das viel zu übertrieben für so einen kurzen Ausraster.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de