Für Tristan Thompson (27) könnte es bald so richtig peinlich werden! Kurz vor der Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes kam heraus: Der NBA-Star hatte seine Freundin Khloe Kardashian (34) während der Schwangerschaft mehrfach betrogen. Privat bleiben solche Vorfälle bei der vielleicht berühmtesten Familie der Welt allerdings nicht – Keeping up with the Kardashians sei Dank. Und demnächst könnten Tristans Seitensprünge das Hauptthema der familieneigenen Reality-Show sein!

Noch diesen Sommer soll die 15. Staffel des erfolgreichen Formats ausgestrahlt werden. Die Dreharbeiten fanden unter anderem zum Zeitpunkt der Geburt von Baby True Thompson statt – und für die frischgebackene Mama Khloe sei von Anfang an klar gewesen, dass sie den Fremdgehskandal auf keinen Fall totschweigen kann. "Sie diskutieren immer alles aus ihrem Leben in der Show. Sie haben noch nie ein Thema ignoriert. Es wird definitiv thematisiert, sie wissen nur noch nicht, wie intensiv. Sie haben Stunden von Material, aber im Endeffekt ist Khloe immer noch eine der Executive Producer und hat das letzte Wort, was schließlich ausgestrahlt wird", plauderte eine Quelle im Magazin Us Weekly aus.

Tristan dürfte damit im Moment zu Recht schlotternde Knie haben, immerhin hat er durch seine zahlreichen Fehltritte bereits den Hass zahlreicher Kardashian-Fans auf sich gezogen. "Er würde es vorziehen, wenn es einfach gar nicht vorkommt. Khloe erklärte ihm aber, wenn die Geschichte nicht in der Show behandelt wird, werden die ständigen Fragen dazu nie aufhören", meinte der Insider.

Kim Kardashian und Kris Jenner in Los Angeles, Juni 2018Presley Ann/Getty Images for ABA
Kim Kardashian und Kris Jenner in Los Angeles, Juni 2018
Khloe Kardashian, TV-StarJerod Harris / Getty Images
Khloe Kardashian, TV-Star
Tristan Thompson, BasketballstarJason Miller/Getty Images
Tristan Thompson, Basketballstar
Findet ihr, Tristans Seitensprünge sollten bei KUWTK thematisiert werden?725 Stimmen
614
Ja! Alles andere würde nur noch mehr Öl ins Feuer gießen.
111
Nein, sie sind den Zuschauern doch keine Rechenschaft schuldig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de