Wer ist schuld am Debakel? Nach dem historischen Aus der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland müssen sich die DFB-Verantwortlichen mit dieser Frage beschäftigen. Spieler wie Mats Hummels (29) oder Jérôme Boateng (29) entschuldigten sich bereits für die schlechte Performance des Kaders und stehen trotzdem weiterhin in der Kritik. Doch Sami Khedira (31) sieht das Problem nicht im gesamten Team und stellt sich schützend vor Kapitän Manuel Neuer (32)!

Seit dem Ausscheiden in der Vorrunde wird nicht nur über einen Rücktritt von Bundestrainer Joachim Löw (58), sondern auch von einigen Kickern diskutiert. Der Verbleib von Torwart Manuel sollte aber nicht infrage gestellt werden, wie Sami im Bild-Interview erklärte: "Manu kann man da rausnehmen. Er stellt sich hin und sagt, er sitzt mit im Boot. Das ehrt ihn sehr, aber er hat seine Leistung gezeigt, hat gekämpft." Im Gegensatz zu den Feldspielern habe der Keeper als einziger abliefern können – und das, obwohl er vor der WM wegen einer langen Verletzungspause als großes Sorgenkind galt.

2014 wurden Neuer und Khedira Weltmeister in Brasilien. Für beide Sportler könnte das Turnier in Russland das letzte in der Nationalmannschaft gewesen sein – unabhängig von einem freiwilligen Abschied. Bei der nächsten Europameisterschaft 2020 wäre Sami 33 und Manu 34 Jahre alt – ein Alter, bei dem viele Fußballer ihre Karriere an den Nagel hängen.

Sami Khedira, Jérôme Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller beim WM-Spiel Deutschland gegen MexikoKirill Kudryavtsev/AFP/Getty Images
Sami Khedira, Jérôme Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller beim WM-Spiel Deutschland gegen Mexiko
Manuel Neuer beim WM-Spiel Deutschland gegen SüdkoreaJewel Samad/AFP/Getty Images
Manuel Neuer beim WM-Spiel Deutschland gegen Südkorea
Manuel Neuer und Sami Khedira im Mai 2010John MacDougall/AFP/Getty Images
Manuel Neuer und Sami Khedira im Mai 2010
Glaubt ihr, dass Sami oder Manuel nach dem WM-Aus zurücktreten?3136 Stimmen
2694
Sie werden nichts überstürzen, aus ihren Fehlern lernen und noch einmal richtig angreifen.
442
Ich würde es mir wünschen! Sie sollten Platz machen für den fußballerischen Nachwuchs.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de