Sie musste nicht nur die Trennung von ihrem Mann verkraften. Nach über zehn gemeinsamen Ehejahren gaben Prinz Louis von Luxemburg (31) und seine Frau Tessy im Februar 2017 überraschend ihre Scheidung bekannt. Bereits eineinhalb Jahre vor der öffentlichen Verkündung soll es zwischen den beiden gekriselt haben – was genau hinter dem Liebes-Aus steckte, hatte das Ex-Paar aber für sich behalten. Als offiziellen Grund gab Tessy damals "unüberbrückbare Differenzen" an. Doch verbirgt sich hinter ihrer Scheidung etwa ein tragischer Schicksalsschlag? Über ein Jahr nach der Trennungs-News gibt die 32-Jährige jetzt zu: Sie hatte eine Fehlgeburt!

Tessy, die sich nach wie vor als Prinzessin betiteln darf, engagiert sich seit Jahren für wohltätige Zwecke. Im Rahmen ihrer Arbeit als UnAids-Botschafterin teilte die zweifache Mutter nun einen Instagram-Post, der bisher ungeahnte und vor allem traurige Einblicke in ihr Leben gewährt. "Für mich war meine Scheidung eine der schwierigsten Situationen, die ich je bewältigen musste. Die gleichen Gefühle habe ich bei der Fehlgeburt meines dritten Kindes durchlebt. Wegen beider Situationen habe ich jahrelang geweint", gesteht sie darin. Dennoch habe sie versucht, sich auf das Positive zu konzentrieren und es vor allem mithilfe ihrer zwei Söhne geschafft, sich ihrer Zukunft zu stellen.

Wann genau sie die Fehlgeburt erlitten hat, verriet die Vollblut-Mama nicht. Auch ob der Vorfall etwas mit der Scheidung von Louis zu tun hatte, ist nicht bekannt. Fakt ist jedoch: Mit ihrer Offenheit und ihrem starken Beispiel macht die Luxemburgerin bestimmt vielen Frauen Mut, die ähnliche Situationen durchleben.

Tessy Antony bei einer HochzeitSean Gallup / Getty
Tessy Antony bei einer Hochzeit
Prinz Louis und Prinzessin Tessy 2014 mit ihren SöhnenDidier Baverel / Getty Images
Prinz Louis und Prinzessin Tessy 2014 mit ihren Söhnen
Tessy von LuxemburgInstagram / tessy_from_luxembourg
Tessy von Luxemburg


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de