Eigentlich hätte Cardi B (25) momentan allen Grund zur Freude: Die Musikerin erwartet nicht nur ihr erstes Kind mit ihrem Liebsten Offset (26), auch beruflich läuft es gerade richtig rund. Mit ihrer Single "I Like it" stürmte sie jetzt an die Spitze der US-Charts – und ist damit die erste Rapperin mit insgesamt zwei Nummer-1-Hits. Eine Angelegenheit scheint ihren Erfolg allerdings nach wie vor zu trüben: Bereits im April wurde Cardi von ihrem Ex-Manager auf zehn Millionen verklagt – nun folgte ihr "teurer" Gegenschlag!

Zunächst wollte sich die 25-Jährige nicht zu den Schlagzeilen äußern, doch inzwischen scheint auch sie genug zu haben! Wie TMZ berichtet, reichte sie am Donnerstag vor dem US-Bundesgericht Gegenklage ein und forderte satte 15 Millionen Dollar von ihrem Ex-Manager. Nachdem ihr von seiner Seite bereits Vertragsbruch vorgeworfen worden war, hält auch sie sich mit Anschuldigungen nun nicht mehr zurück: Dem Onlineportal soll ein gerichtliches Dokument vorliegen, in dem Cardi ihrem ehemaligen Künstlerbetreuer schwere Vorwürfe macht. Er habe die volle Kontrolle über ihre Karriere und ihr Privatleben übernommen und sich angeblich sogar in ihre Beziehung zu Rapper Offset eingemischt.

Ins Detail wolle Cardi allerdings erst gehen, wenn die Anklage vor Gericht verhandelt würde – das teilte ihr Anwalt vor Kurzem gegenüber der New York Post mit. Dennoch stellte er bereits vorab klar: Es sei nicht Cardi B, sondern ihr Ex-Manager gewesen, der sich nicht an Absprachen gehalten und "betrügerisches und untreues Verhalten" an den Tag gelegt habe.

Cardi B bei den GrammysDimitrios Kambouris/Getty Images for NARAS
Cardi B bei den Grammys
Offset und Cardi B bei ihrer Baby-Shower im Juni 2018Instagram / premadonna87
Offset und Cardi B bei ihrer Baby-Shower im Juni 2018
Cardi B auf der BühneChristopher Polk / Getty Images
Cardi B auf der Bühne


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de