Diese Freude hielt sich definitiv nicht in Grenzen: Am Mittwochabend löste die kroatische Nationalmannschaft ihr WM-Finalticket für Sonntag. In einem packenden Match, nach kurzzeitigem Rückstand und einer spannenden Verlängerung siegte das Team rund um Matchwinner Mario Mandžukić (32) mit 2:1 gegen England. Über sein entscheidendes Tor war Mario allerdings so aus dem Häuschen, dass er doch glatt die Fotografen am Spielfeldrand umrannte!

Von diesem Treffer wird der 32-Jährige wohl noch lange träumen: In der 109. Minute machte der Stürmer das wohl wichtigste Tor seiner Karriere und katapultierte damit seine Mannschaft in das Endspiel der WM 2018 gegen Frankreich. Nach diesem Befreiungstor konnte Mario seine Emotionen nicht mehr zurückhalten und stürmte rasant in Richtung der Fotografen. Voller Euphorie und Glück folgten ihm etliche Mannschaftskollegen – und die ganze Meute rannte die wartenden Kameraleute um. Nach der Ka­ram­bo­la­ge entschuldigte sich Mario brav bei einem der Foto-Reporter und half ihm wieder auf die Beine.

Dass ein Torjubel auch nach hinten losgehen kann, wurde beim Sieg der deutschen Mannschaft gegen die Schweden in der Vorrunde deutlich. Nach der gewonnenen Zitterpartie freuten sich nicht nur Joachim Löws (58) Jungs, sondern auch einige Funktionäre des Deutschen Fußballbundes. Ihre Euphorie war allerdings etwas zu überschwänglich: So sollen der DFB-Büroleiter und der Pressesprecher nach dem Siegtreffer ihre Freude ziemlich provokant in Richtung der Schweden-Bank heraus geschrien haben.

Die kroatische Nationalmannschaft nach dem 2:1-SiegtorJEWEL SAMAD/AFP/Getty Images
Die kroatische Nationalmannschaft nach dem 2:1-Siegtor
Mario Mandžukić beim WM-Halbfinale 2018MLADEN ANTONOV/AFP/Getty Images
Mario Mandžukić beim WM-Halbfinale 2018
Die deutsche Nationalmannschaft vor dem WM-Vorrundenspiel gegen SchwedenDean Mouhtaropoulos/Getty Images
Die deutsche Nationalmannschaft vor dem WM-Vorrundenspiel gegen Schweden
Wie fandet ihr den Torjubel von Mario Mandžukić und seiner Mannschaft?736 Stimmen
692
Total witzig! Die Mannschaft hat sich wirklich gefreut.
44
Etwas too much! Gut, dass niemand verletzt wurde.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de