Demi Lovato (25) wurde mit einer angeblichen Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert – diese Nachricht schockt nicht nur die Fans der Sängerin, sondern nimmt auch zahlreiche Promis mit. Am Dienstagmittag wurde sie laut Medienberichten bewusstlos in eine Klinik gebracht, mittlerweile soll es der Musikerin auch schon wieder besser gehen. Der Schock sitzt bei Freunden und Bekannten aber offenbar immer noch tief – so wie bei Justin Bieber (24), der sich nun erstmals zu den Schlagzeilen äußerte.

Als er auf der Straße von Paparazzi auf seine Musikerkollegin angesprochen wurde, sei er immer noch fassungslos gewesen – das zumindest berichtet TMZ. Persönlich habe er noch nicht mit Demi geredet, seine Gebete und Gedanken seien aber bei ihr und ihrer Familie. Laut des Online-Portals beschreibe Justin die Situation als "schrecklich" und "sehr traurig". Er habe gedacht, die 25-Jährige sei längst trocken und ließe mittlerweile die Finger von Alkohol und Drogen.

Vor sechs Jahren kämpfte Demi in einer Therapie-Einrichtung gegen ihre Alkoholsucht – mit Erfolg. Seit sechs Jahren rührt sie eigentlich keinen Tropfen an, bis sie jetzt wohl des Öfteren wieder auf wilden Partys gesichtet wurde – zuletzt am Montag, einen Tag, bevor sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Justin und Hailey Bieber 2018 in New York
Getty Images
Justin und Hailey Bieber 2018 in New York
Musikerin Demi Lovato bei den Billboard Music Awards 2018
LISA O'CONNOR/AFP/Getty Images
Musikerin Demi Lovato bei den Billboard Music Awards 2018
Demi Lovato im Juni 2018
Getty Images
Demi Lovato im Juni 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de