Dieses Interview ist Bode Miller (40) sicherlich nicht leicht gefallen! Vor einem Monat mussten der Profiskifahrer und seine Ehefrau Morgan Beck (31) einen unfassbar schweren Schicksalsschlag verkraften: Ihre 19 Monate alte Tochter Emeline fiel bei einer Gartenparty von Freunden [Artikel nicht gefunden] und ertrank. Bis auf einen rührenden Abschiedsbrief im Netz schwieg das Paar bisher über den schmerzlichen Verlust: Doch nun öffnen sich die Partner erstmals im Fernsehen und sprechen über die Ereignisse!

Bode kann immer noch nicht fassen, was seiner Familie im Juni zugestoßen ist. Der Sportler legt allen Eltern ans Herz, ununterbrochen ein Auge auf ihre Kinder zu haben. "Ich kann jetzt aus eigener Erfahrung bestätigen, wie unglaublich schnell und heimtückisch solche Unfälle passieren. Man denkt immer, so etwas ereignet sich nur unter besonderen Umständen. Aber das stimmt nicht – es war nur ein Augenblick", stellt der 40-Jährige in einem Today-Interview geschockt fest.

Der Olympionike und seine Ehefrau Morgan geben ganz offen zu, dass sie diesen Schicksalsschlag noch lange nicht verdaut haben. "Ein Kind unter 13 Kilo kann innerhalb von 30 Sekunden ertrinken. Deswegen zähle ich in meinem Kopf jetzt ständig bis 30", gesteht die Volleyballerin. Die 31-Jährige versucht trotzdem, nach vorne zu schauen. Immerhin erwartet sie aktuell noch ein weiteres Kind mit ihrem Partner Bode.

Bode und Morgan Miller, 2014 in New York
Getty Images
Bode und Morgan Miller, 2014 in New York
Bode und Morgan Miller im März 2018
Getty Images
Bode und Morgan Miller im März 2018
Morgan Beck in New York
Getty Images
Morgan Beck in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de