Vanessa Mai (26) gibt der ergrauten Schlagerszene seit ihrem Durchbruch 2012 zusammen der "Atemlos"-Sängerin Helene Fischer (34) ein neues, frisches Gesicht und will gegen das Schubladendenken des Genres mit Energie und modernen Texten ankämpfen. Diese Art von Außenseiterposition kennt sie seit ihrer Jugend. Mitschüler feindeten sie an und warfen der "Ich sterb für dich"-Interpretin Arroganz vor. Die hübsche Brünette wurde in der Schule deswegen sogar gemobbt.

In einem Interview mit der Gala sagte die 26-Jährige, als es um das Thema Mobbing geht: "Ich kann das gut nachempfinden, weil ich mir auch Gemeinheiten anhören musste." Wie viele Opfer von Schikanen konnte sich auch Vanessa nicht erklären, womit sie die heftigen Anfeindungen verdient hatte. Sogar jetzt, Jahre nach ihrer Schulzeit, hat sie noch immer mit ähnlichen Vorurteilen zu kämpfen. "Ich werde noch heute als arrogant abgestempelt", wunderte sich der Schlagerstar.

Die Beauty macht sich aber nichts aus den Hater-Kommentaren und zeigt sich, wie sie ist. Im Netz postete sie sich kürzlich ein Foto, auf dem sie ungeschminkt und im schwarzen Bikini zu sehen ist. Dafür hat das Schlagersternchen viel Symphathie geerntet. Einige User hätten ihr sogar geschrieben, sie fänden sie erst seit diesem Foto mit ein paar Dehnungsstreifen nett.

Vanessa Mai, SängerinInstagram / vanessa.mai
Vanessa Mai, Sängerin
Vanessa Mai, SchlagersängerinSimon Hofmann/Getty Images
Vanessa Mai, Schlagersängerin
Vanessa Mai, SchlagersängerinInstagram / vanessa.mai
Vanessa Mai, Schlagersängerin
Hättet ihr gedacht, dass Vanessa damals gemobbt wurde?378 Stimmen
171
Nein! Da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen.
207
Ich denke, dass kann jedem passieren, und niemand hat selbst Schuld daran.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de