Seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry (33) steht Herzogin Meghan (37) noch mehr im Fokus der Öffentlichkeit. Dabei wird jeder Auftritt der ehemaligen Schauspielerin auf Schritt und Tritt überwacht. Vor allem ihr Fashionlook bei Events wird von vielen Kritikern beäugt. Dabei kommt ihr teurer Modegeschmack allerdings nicht bei allen Royal-Fans so gut an. Jetzt kam sogar heraus, dass Meghan ihre Klamotten regelmäßig aussortiert und abgibt!

Wie das Star-Magazin laut vip.de jetzt berichtete, soll die 37-Jährige ihre getragenen Designer-Outfits immer ihrer Mutter Doria Ragland geben. So schicke die Herzogin von Sussex regelmäßig Pakete zu ihrer Mama nach Kalifornien. Wer jetzt aber denkt, dass es sich bei den Sachen um abgenutzte Luxusteile handelt, der irrt. Harrys Gattin wolle angebliche ihre wertvollen Kleider nicht mehr als einmal tragen.

Mit diesem Faible für luxuriöse Looks unterscheidet sich die Ex-Suits-Darstellerin deutlich von ihrer Schwägerin Herzogin Kate (36). Die dreifache Mutter präsentierte sich in der Vergangenheit des Öfteren mit recycelten Outfits. Besonders ein Mantel hat es der Frau von Prinz William (36) angetan: Ein Mantel der Designermarke Alexander McQueen.

Herzogin Meghan beim Sentebale Polo in BerkshireJohn Rainford/WENN
Herzogin Meghan beim Sentebale Polo in Berkshire
Doria Ragland in der St George's ChapelDominic Lipinski - WPA Pool/Getty Images
Doria Ragland in der St George's Chapel
Herzogin Kate bei der Last Post CeremonyJohn Thys/AFP/Getty Images
Herzogin Kate bei der Last Post Ceremony
Wie findet ihr es, dass Herzogin Meghan ihre Luxuskleider ihrer Mama schenkt?3534 Stimmen
723
Richtig cool!
2811
Na ja, sie könnte die Klamotten auch einfach öfter tragen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de